Tägliche News für die Travel Industry

17. April 2021 | 21:05 Uhr
Teilen
Mailen

Tunesien erleichtert Einreise für Pauschaltouristen

Ab Montag müssen Pauschalreisende in dem nordafrikanischen Land nicht mehr in Quarantäne, wenn sie einen höchstens 72 Stunden alten negativen PCR-Test vorweisen. Frei bewegen dürfen sich die Besucher im Land aber nicht.

Tunesien Strand Gammarth Tunis Foto iStock Petrenkod.jpg

Pauschalreisende müssen in Tunesien nicht mehr in Quarantäne

Nach Angaben des tunesischen Fremdenverkehrsamtes müssen die Reisenden einen Voucher für Flug, Transfers und die Übernachtungen im Hotel vorlegen. Nach ihrer Ankunft im Land müssen sie „in der Gruppe zu bleiben“ und dürfen das Hotel nur im Rahmen organisierter Ausflüge überlassen. Die Incoming-Agenturen der jeweiligen Veranstalter seien „dazu angehalten, auf die strikte Anwendung dieser Bedingungen zu achten“, heißt es weiter.

Individualreisende müssen dagegen eine fünftägige Quarantäne im Hotel absolvieren. Daneben bedarf es der Vorlage eines negativen PCR-Tests, der beim Check-in nicht älter als 72 Stunden sein darf, und eines Einreiseformulars, das in zweifacher Ausführung mitzuführen ist.

Anzeige Reise vor9