Tägliche News für die Travel Industry

3. Dezember 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Übernachtungszahlen in Spanien rückläufig

Auch im Oktober steht im vierten Monat in Folge ein kleines Minus von 0,3 Prozent in der Statistik, aus Deutschland kamen sogar 8,3 Prozent weniger Besucher. Kumuliert kommen die Iberer für das laufende Jahr noch auf einen kleinen Zuwachs von gut einem Prozent, aus Deutschland liegt die Zahl der Einreisen dagegen leicht unter 2018 (-1,1%).

Spanien

Nach dem Höhenflug der vergangenen Jahre tut sich Spanien 2019 schwerer 

Anzeige
Explora

Karibikkreuzfahrten auf Weltklasse-Niveau mit der EXPLORA I

Wählen Sie für Ihre Luxuskunden die Spitzenklasse! Mit der EXPLORA I genießen sie von Dezember bis April die Karibik All-Inclusive und können vollends loslassen. Bei Neubuchung bis 31.07.2024 gibt es die Ocean Terrace und Grand Ocean Terrace Suiten zu Vorzugskonditionen. Counter Info & aktueller Flyer (EXPLORA I – Mittelmeer & Karibik 24/25) 

Während die wichtigsten drei Märkte für Spanien, Großbritannien (-1,9%), Deutschland und Frankreich (-2,3%) in diesem Jahr allesamt rückläufig sind, wächst die Zahl der Besucher aus den USA (12,7%), dem übrigen Amerika (11,3%) und Russland (8,4%) kräftig. In absoluten Zahlen sorgen die drei Schwergewichte – Deutschland und Frankreich mit bislang je zehn Millionen und Großbritannien mit 16 Millionen Reisenden – aber immer noch für fast die Hälfte der Urlauber in Spanien.

Anzeige Reise vor9