Tägliche News für die Travel Industry

20. September 2021 | 16:54 Uhr
Teilen
Mailen

USA öffnen Grenzen für Geimpfte im November

Vollständig geimpfte Ausländer dürften von Anfang November an wieder in die USA einreisen, wird der Corona-Koordinator des Weißen Hauses, Jeffrey Zients, zitiert. Seit März 2020 hatten die Vereinigten Staaten ein weitgehendes Einreiseverbot, unter anderem für EU-Bürger, verhängt.

USA New York Freiheitsstatue Kulisse Manhattan Foto iStock upthebanner.jpg

Reisen in die USA, hier New York, sollen von November an wieder möglich sein

Anzeige
Philadelphia

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Details

Das Verbot, das derzeit Ausnahmen nur für US-Bürger und Besitzer einer Green Card sowie deren Familienmitglieder und Geschäftsreisende, die aus wichtigem Anlass unterwegs sind, vorsieht, war unter dem damaligen US-Präsidenten Donald Trump eingeführt und von dessen Nachfolger Joe Biden aufrechterhalten worden. Schon seit längerem fordert die Reise- und Luftfahrtindustrie beiderseits der Grenzen eine Lockerung der Regeln für Reisende, die gegen das Coronavirus geimpft sind.

Die EU hatte ihre Mitgliedstaaten bereits im Sommer aufgefordert, Beschränkungen für Reisende aus den USA schrittweise aufzuheben. Deutschland und andere Länder hatten daraufhin Einreisen unter anderem aus den USA "zu allen zulässigen Aufenthaltszwecken einschließlich Tourismus" wieder erlaubt. Die US-Regierung hielt hingegen im Juli unter Verweis auf die Delta-Variante an den Einschränkungen fest.

Anzeige Reise vor9