Tägliche News für die Travel Industry

23. September 2021 | 15:45 Uhr
Teilen
Mailen

Weitere thailändische Regionen verschieben Öffnung

Nicht nur Bangkok wird den für Oktober geplanten Öffnungstermin verschieben müssen. Auch in den übrigen Provinzen, die geimpfte ausländische Touristen wieder empfangen wollen, darunter Hua Hin, Pattaya und Chiang Mai, müssen den Zeitpunkt nun auf November verlegen.

Chiang Mai

Auch Chiang Mai wird wohl erst im November ausländische Touristen empfangen

Grund dafür ist die Vorgabe der Regierung, dass bis zu einer Öffnung mindestens 70 Prozent der Bevölkerung vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein müssen. In Bangkok, zum Beispiel, waren es am Mittwoch aber erst 44 Prozent. Wie die Bangkok Post berichtet, nannte die staatliche Behörde zur Bewältigung der Covid-19-Situation nun den 1. November als Öffnungsdatum für Bangkok und die Provinzen Chon Buri, Phetchaburi, Prachuap Khiri Khan und Chiang Mai.

Dazu passt die Ankündigung des Staatscarriers Thai Airways, vom 1. November an wieder täglich zwischen Deutschland und Thailand zu fliegen. Geplant sind zunächst vier wöchentliche Flüge von Frankfurt nach Bangkok und drei nach Phuket. Von Januar an ist dann auch wieder je ein wöchentlicher Flug nach Bangkok und Phuket von München aus geplant.

Anzeige FRAPORT