Tägliche News für die Travel Industry

1. Oktober 2020 | 16:17 Uhr
Teilen
Mailen

Wie Risikogebiete bestimmt werden

Reisewarnungen im Zusammenhang mit der Virus-Pandemie sollen von nun an nur noch für Risikogebiete gelten. Die Liste führt das Robert-Koch-Institut (RKI), die Entscheidungsprozesse für die Einstufung sind komplex. Die wichtigsten Faktoren im Überblick.

Coronavirus Flughafen Stoppschild Symbolfoto Foto iStock BrasilNut1.jpg

Der Prozess zur Bestimmung von Risikogebieten ist komplex

Die Einstufung als Risikogebiet erfolge nach gemeinsamer Analyse und Entscheidung durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, heißt es beim RKI. Sie basiere auf einer zweistufigen Bewertung. Zunächst werde festgestellt, in welchen Staaten oder Regionen es in den letzten sieben Tagen mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gab.

In einem zweiten Schritt werde nach qualitativen Kriterien festgestellt, ob für Staaten oder Regionen, die den genannten Grenzwert nominell unterschritten, dennoch die Gefahr eines erhöhten Infektionsrisikos vorliege. Dafür lieferten "insbesondere" das Auswärtige Amt auf der Grundlage der Berichterstattung der deutschen Auslandsvertretungen sowie gegebenenfalls das Bundesministerium für Gesundheit sowie das Bundesministerium des Innern qualitative Berichte zur Lage vor Ort, die auch die jeweils getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beleuchteten.

Maßgeblich für die Bewertung seien insbesondere die Infektionszahlen und die Art des Ausbruchs – lokal begrenzt oder flächendeckend – , Testkapazitäten sowie durchgeführte Tests pro Einwohner sowie in den Staaten ergriffene Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens, zum Beispiel in Form von Hygienebestimmungen und Kontaktnachverfolgung. Außerdem werde für die Einschätzung berücksichtigt, wenn keine verlässlichen Informationen für bestimmte Staaten vorlägen, so das RKI.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9