Tägliche News für die Travel Industry

19. September 2018 | 11:21 Uhr
Teilen
Mailen

Amadeus und Traveltainment starten Pilotphase

Mutter- und Tochterunternehmen bringen die angekündigte gemeinsame Pauschalreise-Suche mit grafischen Masken, neuen Funktionen und Abläufen in Amadeus Tour Market (Toma) und Bistro Portal in den nächsten Wochen als Pilotprojekt in ausgewählte Reisebüros. Als Veranstalter nehmen im ersten Schritt DER Touristik Deutschland und Thomas Cook an der Weiterentwicklung teil.

Usability--Tests mit Reisebüros

Bei der Entwicklung der neuen Suche würden Reisebüros regelmäßig in die Bewertung von Zwischenergebnissen eingebunden, betont Uta Martens, Uta Martens, Geschäftsführerin von Amadeus Germany. Bereits vor der nun eingeläuteten Pilotphase seien zahlreiche Expedienten über Usability-Tests in die Entwicklung einbezogen worden, sagt Martens. Das geschehe in der Regel über Web-Konferenzen, teilweise aber auch in den Büros. In den Tests würden Beratungsgespräche simuliert, so dass Expedienten unmittelbar ihre Rückmeldung geben könnten.

Die neue Pauschalreise-Suche solle die Suchfunktionen vereinfachen, sie mit zusätzlichen Informationen anreichern und aneinander angleichen, kündigt die Amadeus-Managerin an.  Ziel der Entwicklung sei es, dass Reisebüro-Mitarbeiter Traveltainment Bistro Portal als anbieterübergreifendes Beratungs- und Angebotsvergleichssystem und Amadeus Tour Market als ein in die Tiefe gehendes Produkt für die Buchung von Veranstalterleistungen gleichermaßen bedienen könnten.

Neuer Info-Bereich mit Bildern und Karten

Auf Basis der Anregungen der Praktiker sei unter anderem ein neuer Info-Bereich neben der Hotelliste entstanden, über den sich Hotelbilder und Karten aufrufen und vergrößern lassen. Daraus resultieren für die Veranstalter umfangreichere Darstellungsmöglichkeiten, während Reisebüros sich und ihre Kunden über Lage und Aussehen des Hotels informieren können, ohne das System verlassen zu müssen. Die intuitive Nutzeroberfläche, die sich an Internet-Prozessen orientiert, soll die Erstellung von Angeboten ebenso vereinfachen, wie neue Filter-  und Suchfunktionen.

Wann genau die neu aufgesetzte Technologie Einzug in sämtliche Büros halten soll, die mit Amadeus arbeiten, darauf will sich Martens noch nicht festlegen. Ziel sei es aber, das Projekt im Laufe des nächsten Jahres komplett auszurollen.

Anzeige Sunexpress