Tägliche News für die Travel Industry

31. Oktober 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Bookingkit baut Lösung für mobiles Ticketing

Der Anbieter von Technologie zur Buchung von Aktivitäten kündigt mobile Endgeräte zum Vor-Ort-Verkauf und der Kontrolle von Tickets an. Außerdem erweitert er laut Unternehmensgründer Christoph Kruse (Foto) den eigenen App-Store um neue Partner.

Kruse Christoph

Trotz der steigenden Bedeutung digitaler Buchungsmöglichkeiten spiele der Ticketverkauf vor Ort nach wie vor eine wichtige Rolle für den Erlebnismarkt, weiß Kruse. Seit Mai sei durch eine Partnerschaft mit dem Dienstleister Sum Up bereits die Kartenzahlung an der Verkaufsstelle möglich. Mit der Entwicklung eigener mobiler Geräte will der Softwareanbieter einen weiteren Schritt in Richtung Offline-Welt machen. Die mobilen Endgeräte mit eigens entwickelter App-Technologie ermöglichten eine simple Handhabung am sogenannten Point-of-Sale, so Kruse. Damit könnten Anbieter von Erlebnissen wie Bus- oder Schifffahrten direkt vor Ort einfach Tickets ausstellen oder kontrollieren. Im November soll eine Pilotphase mit ersten Kunden starten.

Darüber hinaus baut Bookingkit den App-Store aus. Bisher können Kunden durch eine Schnittstelle in der Software die Zusatzdienste von Drittanbietern wie beispielsweise dem Personalplanungssystem Papershift nutzen. Künftig seien auch Apps mit Anbietern aus den Bereichen Buchhaltung, Marketing und Sales verfügbar, kündigt Kruse an. So werde unter anderem der Newsletter-Dienst Mailchimp, die Marketinglösung Hubspot sowie die Produktivitätssoftware Zapier angebunden.

Anzeige Sunexpress