Tägliche News für die Travel Industry

13. September 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Google erweitert "Nofollow"-Links

Seit 2005 gibt es diesen Status für Links, den der Website-Betreiber selbst vergibt. Das sind in der Regel gekaufte Links oder Suchergebnisseiten. Die Kennzeichnung bewirkt, dass die Links nicht bei der Google-Suche gefunden werden und verhindern ein "Abstrafen". Google hat jetzt zwei weitere Nofollow-Kategorien eingeführt: "Sponsored" für gekaufte Links und "UGC" für User Generated Content wie Kommentare. T3N