Tägliche News für die Travel Industry

2. Mai 2018 | 13:28 Uhr
Teilen
Mailen

Test stellt Sicherheitslücken bei Reisewebsites fest

Der Sicherheitstechnologie-Anbieter Dashlane hat 60 bekannte Websites rund um das Thema Reisen auf Sicherheitsaspekte abgeklopft und stellt fest, dass Nutzerkonten auf mehr als 90 Prozent dieser Seiten "erheblichen Risiken ausgesetzt" seien. Grund dafür sind nach Aussage des Deinstleisters unsichere Passwortrichtlinien.

Als einzige Website habe diejenige von Airbnb eine rundum positive Bewertung erreicht, heißt es. Dagegen hätten andere große Namen aus der Reisebranche den Test nicht bestanden. Auf ihren Websites hätten die Tester sogar Konten mit Passwörtern anlegen können, die ausschließlich aus Buchstaben oder Zahlen bestanden – zum Beispiel mit den beliebten, aber unsicheren Passwörtern "12345" oder "Passwort". Unter anderem seien die Seiten von Lufthansa, Eurowings, American Airlines, Trivago, Swoodoo, Ltur oder HolidayCheck im Test durchgefallen.

Kritische Sicherheitslücken. Laut Dashlane bieten Reise-Websites im Hinblick auf verschiedene Faktoren keinen ausreichenden Schutz der Benutzerdaten. So seien 96 Prozent aller getesteten Seiten nicht durch eine sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt. Darunter versteht man die Kombination zweier unterschiedlicher, unabhängiger Komponenten, zum Beispiel mittels einer auf das Smartphone gesendeten PIN zusätzlich zum normalen Passwort. Diese Art der Authentifizierung sollte für alle sensiblen Konten aktiviert werden, meinen die Sicherheitsexperten. 83 Prozent der Reise-Webseiten stellten Nutzern während der Kontoerstellung keine Tools zur Bewertung der Passwortstärke zur Verfügung, bemängeln die Tester zudem.

Insgesamt hätten Reiseseiten im Vergleich zu Vertretern anderer Branchen besonders schwach abgeschnitten, resümiert Dashlane. Den schlechtesten Bewertungsdurchschnitt innerhalb der Kategorie Kreuzfahrtunternehmen (1,67 von 5 Punkten), dicht gefolgt von Buchungs-Websites (2 von 5 Punkten). Im Gegensatz dazu hätten Mietwagen-Websites noch die beste Durchschnittsbewertung (2,86 von 5 Punkten) erzielt, doch die Ergebnisse seien "in allen Kategorien schlecht".

Anzeige Reise vor9