Tägliche News für die Travel Industry

25. Januar 2019 | 16:04 Uhr Teilen
Mailen

Airplus rechnet 2019 mit mehr Geschäftsreisen

Die Anzahl der Geschäftsreisen, aber auch die Reisekosten werden 2019 deutlich steigen. Das prognostiziert jedenfalls die internationale Travel-Management-Studie von Airplus International. Nahezu die Hälfte der 777 von Airplus befragten Travel Manager aus 24 Ländern geht von einem erhöhten Geschäftsreisevolumen ihres Unternehmens aus. Das ist rund ein Drittel mehr als im vergangenen Jahr und gleichzeitig der höchste Umfragewert seit der globalen Finanzkrise 2008/9.

Lediglich zehn Prozent der Travel Manager glauben, dass ihre Mitarbeiter weniger reisen werden; 44 Prozent erwarten keine Veränderung. Knapp die Hälfte (46%) der befragten Travel Manager rechnet damit, dass die Weltwirtschaft dieses Jahr positive Auswirkungen auf Geschäftsreisen haben wird. Dies ist ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Vorjahr (27%) und der höchste Wert, seit die Frage vor sechs Jahren in die Studie aufgenommen wurde. Nur 16 Prozent der Reiseverantwortlichen gehen von negativen Auswirkungen aus.

Der Anstieg des Geschäftsreisevolumens geht in der Erwartung der Travel Manager mit höheren Kosten einher. 51 Prozent der Befragten rechnen für dieses Jahr mit erhöhten Reisekosten für ihr Unternehmen; 2018 lag dieser Wert noch bei 41 Prozent.

Der Optimismus der Unternehmen im Hinblick auf ihr Geschäftsreisevolumen überrasche, da die Weltwirtschaft zur Zeit einer Reihe von Unwägbarkeiten gegenüber stehe, räumt Airplus ein. Zum Beispiel der Brexit, das langsamere Wirtschaftswachstum in China oder ein möglicher internationaler Handelsstreit mit den USA. Allerdings rechne auch der Internationale Währungsfonds mit einem Anstieg des globalen Bruttoinlandsprodukts um 3,5 Prozent.

 

Anzeige
Anzeige Stellenmarkt Reisevor9