Tägliche News für die Travel Industry

23. Juli 2018 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Alitalia soll italienisch bleiben

Das hat der neue Verkehrsminister Danilo Toninelli angekündigt. Demnach würden 51 Prozent der Anteile in italienischer Hand bleiben, für den Rest suche man Partner. Derzeit ist die Airline nur dank eines Überbrückungskredits in Höhe von 900 Millionen Euro, den die Vorgängerregierung spendierte, überhaupt noch in der Luft. Die Verluste summieren sich auf rund eine Million Euro pro Tag. Neue Zürcher Zeitung

Anzeige Messe Düsseldorf