Tägliche News für die Travel Industry

9. Juli 2021 | 13:57 Uhr
Teilen
Mailen

Alltours setzt Pläne zu Impfpflicht in eigenen Hotels um

Ab November sollen die Hotels der eigenen Kette Allsun ausschließlich gegen Covid-19 geimpfte und von einer Erkrankung genesene Gäste empfangen. Für Kinder und Jugendliche bis 17 genügt ein negativer Corona-Test. Firmenchef Willi Verhuven (Foto) hatte entsprechende Pläne bereits im Februar angekündigt.

Verhuven Willi

Willi Verhuven lässt ab November ausschließlich Geimpfte und Genesene in seine Hotels

Anzeige
Webinar

Ihre Webinar-Werbung in Counter vor9

Sie möchten die Reisebüros fit machen. Egal, ob für Ihre Destination oder Ihr Produkt. Bewerben Sie Ihr Webinar in Counter vor9. Sie erreichen mehr als 19.000 Reisebüromitarbeiter. Einfach kurze Mail an uns und profitieren Sie von unserer Sonderaktion. Details

Im Februar hatte Verhuven den genauen Starttermin für die Maßnahme, ausschließlich geimpfte und genesene Erwachsene in seine Hotels zu lassen, noch offengelassen. Denn zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, wie die Impfkampagne im weiteren Verlauf voranschreiten würde. Nun ist klar: In den Allsun Hotels ist ab der Wintersaison ein Urlaub nur mit Corona-Impfschutz oder einem Genesenennachweis möglich. "Da inzwischen genügend Impfstoff zur Verfügung steht, können sich bis dahin alle Erwachsenen impfen lassen", heißt es zur Begründung. Die Test- und Impfstrategie sei "Teil des umfangreichen Hygiene- und Sicherheitskonzeptes", das man seit dem vergangenen Sommer umsetze.

In der laufenden Sommersaison gelte in den Allsun Hotels für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren, dass sie geimpft, genesen oder getestet sein müssten, heißt es weiter. Diese Regelung gelte in sämtlichen Hotels der Marke auf Mallorca, den Kanaren und in Griechenland unabhängig von den Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes.

Anzeige Reise vor9