Tägliche News für die Travel Industry

18. November 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Alltours trumpft am Rheinufer groß auf

Der Veranstalter will Ende 2021 seine neue Unternehmenszentrale am Düsseldorfer Mannesmannufer eröffnen und hat jetzt seine Baupläne für das 90-Millionen-Euro-Projekt vorgestellt. Noch in diesem Monat soll auf dem Grundstück mit den Abrissarbeiten begonnen werden.

Alltours-Firmenzentrale

So soll die neue Alltours-Zentrale aussehen

Anzeige
saskatchewan

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Details

Alltours-Chef Willi Verhuven ist in der Touristik wohl der baufreudigste Unternehmenslenker. In Kleve gestartet und groß geworden, siedelte er 2001 an den Duisburger Innenhafen, um 2014 in das Dreischeibenhaus in Düsseldorf zu ziehen. Nun nimmt der erneute Standortwechsel Konturen an.

In die Planung seien "neueste architektonische und bautechnische Erkenntnisse eingeflossen", sagt Verhuven, der bereits beim Bau des Duisburger Alltours-Standortes, den er später an die Volksbank Rhein-Ruhr verkaufte, sehr aktiv mitwirkte. Das achtgeschossige Gebäude soll 12.500 Quadratmeter Bürofläche mit Platz für bis zu 630 Beschäftigte bieten. In der obersten Etage sind ein Mitarbeiterrestaurant mit Außenterrasse ein modern ausgestatteter Fitness­bereich, eine Chill-out-Area und ein Studio für Sport- und Gesundheitsangebote geplant.

 "Der Gebäudekomplex entspricht unserer Vorstellung von großzügigem Arbeiten“, sagt der Alltours-Chef. Neben der Nutzung als Büro- und Verwaltungssitz soll der aus drei Häusern bestehende Gebäudekomplex Eigentums- und altersgerechte Wohnungen sowie eine Pflegeeinrichtung beherbergen. Ende 2021 sei die Ferigstellung geplant, heißt es.

Anzeige Reise vor9