Tägliche News für die Travel Industry

5. Juli 2021 | 17:52 Uhr
Teilen
Mailen

Altmaier stellt verlängerte Überbrückungshilfen in Aussicht

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will die staatliche Unterstützung für belastete Branchen nochmals verlängern. Er werde "nicht zögern, rechtzeitig Ende August, wenn die Notwendigkeit sich abzeichnen sollte, auch eine weitere Verlängerung dieser Hilfen auf den Weg zu bringen", kündigte er an. Dafür benötigt er allerdings die Zustimmung des Finanzministeriums.

Staatshilfe

Die Überbrückungshilfe könnte auch länger gezahlt werden als bis Ende September

Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Die Bundesregierung hatte sich vor einigen Wochen darauf geeinigt, das zentrales Hilfsinstrument, die Überbrückungshilfe III, als "Überbrückungshilfe III Plus" bis Ende September 2021 zu verlängern. Nun soll es womöglich länger weitergehen. "Ich bin sehr optimistisch, dass wir denen, die Hilfe brauchen, auch in den nächsten Monaten diese Hilfe ermöglichen können" zitiert die Nachrichtenagentur "DPA" Altmaier. Verbände aus Touristik und Hotellerie hatten mit Blick auf die volatile und von zahlreichen Unsicherheiten begleitete Geschäftsentwicklung bereits eine längere Auszahlung der Überbrückungshilfe angemahnt.

Anzeige Reise vor9