Tägliche News für die Travel Industry

21. Oktober 2021 | 14:13 Uhr
Teilen
Mailen

An manchen Airports startet jeder vierte Flug verspätet

Nach einer Erhebung des Fluggastrechteportals Airhelp waren in diesem Jahr europaweit 20 Millionen Passagiere von Flugausfällen oder Verspätungen betroffen. In Brüssel hoben 28 Prozent der Flieger nicht pünktlich ab, in Paris und Eindhoven waren es 27 Prozent und in Düsseldorf 26 Prozent.

flughafen passagiere symbol foto iStock 06photo

Jeder vierte Flug startete in Düsseldorf zu spät oder fiel aus

Anzeige
Logo Canada Specialist Program

Mach' Dich fit für Kanada

Restart für Kanada und für das Canada Specialist Program. Die neue Expi-Schulung ist jetzt online. Die Rockies, Gletscher, Seen, Städte, Wildnis, Bären, Wale – es gibt tausend Gründe, das zweitgrößte Land der Erde zu entdecken. Das Canada Specialist Program macht Euch zum Experten und hilft beim Beraten. Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: Canada Specialist Program

Airhelp hat nach Angaben der Nachrichtenagentur DPA für die Erhebung Daten von 100 europäischen Flughäfen im Zeitraum von Januar bis Oktober erhoben. "Einsparungen sowie Personalnot sorgen dieses Jahr immer wieder dafür, dass Passagiere ihr Ziel stark verspätet oder gar nicht erreichen", sagt der Rechtsexperte des Portals, Christian Leininger.

Während Düsseldorf mit 490.000 betroffenen Passagieren Rang vier der Negativliste belegte, kam es in Frankfurt mit 1,1 Millionen beziehungsweise 22 Prozent zu weniger Verspätungen und Ausfällen. Noch vor zwei Jahren habe bei beiden Flughäfen die Verspätungsquote bei über 30 Prozent gelegen – allerdings sei das Flugaufkommen auch deutlich höher gewesen, so Airhelp.

Besonders glatt sei der Flugverkehr in Großbritannien und Irland gelaufen, heißt es weiter. Dort seien sieben der zehn zuverlässigsten Flughäfen aktiv. In Dublin hatten laut der Erhebung nur rund vier Prozent der Passagiere Probleme mit ihren Flügen, in Belfast und Liverpool waren es jeweils rund sechs Prozent.

Anzeige Reise vor9