Tägliche News für die Travel Industry

4. August 2022 | 12:54 Uhr
Teilen
Mailen

Aufholjagd gegenüber 2019 verliert im Juli an Schwung

Nach einer deutlichen Annäherung an das Vor-Corona-Jahr 2019 im Vormonat verlangsamt sich das Tempo der Aufholjagd bei den Reisebüroumsätzen im Juli. Nach den Zahlen des aktuellen Reisebürospiegels des Backoffice Dienstleisters Tats liegen die fakturierten Gesamtumsätze um 18 Prozent unter denen im Juli 2019. Im Juni lag der Rückstand bei knapp acht Prozent.

Urlaub

Die Aufholjagd gegenüber 2019 verlangsamt sich

Anzeige
Die Presse Schau

In Wien etabliert sich eine neue Lifestyle-Messe mit Reisen

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr veranstaltet die österreichische Tageszeitung Die Presse vom 4. bis 6. November die zweiten Ausgabe ihrer Lifestyle-Messe "SCHAU" in Wien. Wie bei der Premiere bildet das Thema hochwertige Reisen wieder einen Schwerpunkt. Reise vor9

Der abgerechnete touristische Umsatz weist im Juli im Vergleich zu 2019 ein Minus von 14 Prozent auf. Der Umsatz im Flugverkehr verzeichnet ein Minus von 24 Prozent. Die sonstigen Umsätze liegen im Juli 2022 um 15 Prozent unter dem Niveau vor der Pandemie. Die Anzahl der Tickets liegt bei minus 48 Prozent. Der Umsatz aus der Touristik-Teilsparte Kreuzfahrten liegt um 24 Prozent unter dem von 2019.

Kumuliert betrachtet bewegt sich der gesamte fakturierte Reisebüroumsatz in den Monaten von Januar bis Juli um 30 Prozent unterhalb des Niveaus von 2019. Die Touristik verzeichnet ein Minus von 27 Prozent, dem Flugverkehr fehlen 35 Prozent. Die sonstigen Umsätze weisen ein Minus von 19 Prozent auf. Die Anzahl der Tickets um 48 Prozent unter der von 2019. Der Teilbereich der Kreuzfahrten muss ein Minus von 33 Prozent gegenüber 2019 hinnehmen.

Auftragseingang im Juli schwächer

Der Auftragseingang der Touristik beträgt im Juli 2022 im Monatsvergleich zu 2019 bei minus 30 Prozent. Der touristische Auftragsbestand nach Reisedatum bis Oktober 2022 beträgt im Vergleich zu 2019 minus 32 Prozent. In der Teil-Sparte Kreuzfahrten bewegt sich der Auftragseingang im Monatsvergleich zu 2019 um 17 Prozent darunter. Der touristische Auftragsbestand nach Reisedatum bis Oktober 2022 liegt im Vergleich zu 2019 bei minus 39 Prozent.

Tats ist ein Backoffice-Dienstleister der Tourismusbranche. Für den monatlichen Reisebürospiegel werden die Buchungs- und Buchhaltungsdaten von rund 2.500 angeschlossenen Reisebüros erfasst. Ein Überblick über die Vergleichszahlen aus dem Monat Juni findet sich hier.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Reise vor9