Tägliche News für die Travel Industry

25. Juni 2018 | 10:54 Uhr
Teilen
Mailen

Bestpreisklausel für Tui-Ausflüge

Das Portfolio an Ausflügen und Exkursionen von Tui ist imposant: Weltweit kommen über 10.000 Angebote zusammen. Für diese Leistungen garantiert der Veranstalter ab Beginn der Sommerferien, dass seine Kunden den besten Preis erhalten. Und zwar unabhängig davon, ob die Buchung bereits in der Heimat bei einem Reisebüro, vor Ort bei einem Reiseleiter oder online erfolgte. Ist das Tui-Angebot teurer, bekommt der Urlauber die Differenz erstattet. Zu beachten ist, dass es sich um den "exakt gleichen Ausflug" handeln muss, damit die "Wertgarantie", so der Tui-Termninus, greift.

Anzeige
Kanada Alberta Writing-on-Stone Provincial Park Foto Michael Matt

Mitmachen und ein Alberta-Paket gewinnen!

Vorfreude auf ein Traumziel: Die kanadische Provinz Alberta und Counter vor9 verlosen coole Souvenirs aus dem Land der Bären und Gletscher. Reiseprofis müssen nur eine Frage richtig beantworten und können eines von drei Alberta-Paketen gewinnen. Infos dazu gibt's gleich hier. Reise vor9

Das Ausflugsgeschäft liegt den Hannoveranern derzeit besonders am Herzen, denn die Wertgarantie ist bereits der dritte Baustein, der platziert wurde: "Tui Collection" bündelt die lokalen Exkursionen, mit denen Reisende Land und Leute authentisch und auf umweltverträgliche Art erkunden können. Und das "Plus"-Paket bringt den Kunden immer eine kostenlose Zusatzleistung beim Besuch von Sehenswürdigkeiten oder Top-Attraktionen, wie etwa die unbegrenzte Nutzung aller Fahrgeschäfte in einem Freizeitpark. T

Tui hatte im März den Kauf der Sparte "Destination Management" der Bettenbank Hotelbeds für 110 Millionen Euro bekannt gegeben. Dadurch sollen die Präsenz und das Angebotsportfolio der spanischen Tochter Tui Destination Services, in die der Zukauf integriert wird und die mittlerweile in Tui Destination Experiences umbenannt worden ist, ausgeweitet werden, sagte Konzernchef Fritz Joussen damals. Der Konzern hatte die Sparte, in die Zielgebietsativitäten wie Transfer, Gäste-Betreuung und Ausflüge in den Urlaubsländern fallen, zum strategischen Wachstumsfeld erklärt und weist sie seitdem in der Ergebnisberichterstattung gesondert aus.

FW

Anzeige Reise vor9