Condor

Tägliche News für die Travel Industry

15. Februar 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Booking lagert fast alle Servicecenter aus

Die Plattform will künftig nur noch zwei ihrer 14 Servicecenter selbst betreiben. Der Kundendienst wird weitgehend an den Dienstleister Majorel ausgelagert. Die betroffenen rund 2.700 Mitarbeiter könnten von diesem neue Sechs-Monats-Verträge erhalten, wird Firmenchef Glenn Fogel (Foto) zitiert.

Fogel Glenn

Glenn Fogel setzt 2.700 Mitarbeiter vor die Tür

Nach einem Bericht der NL Times teilte Booking-Chef Glenn den Mitarbeitern per Videobotschaft mit, sie sollten sich bei dem Dienstleister mit Sitz in Luxemburg neu bewerben und würden darauf zunächst einen sechsmonatigen Vertrag erhalten. Anderenfalls drohe Arbeitslosigkeit, habe er klargemacht, berichtet das Blatt unter Berufung auf Booking-Mitarbeiter.

Der Booking-Chef begründete den Schritt, der zur zweiten Massenentlassung in zwei Jahren führt damit, dass man durch die Ausgliederung flexibler auf schwankende Nachfrage und Auslastungen reagieren könne. Je nach Bedarf werde das Personal von Majorel verringert oder aufgestockt. Die beiden Service-Center in Amsterdam und Manchester, die das Unternehmen weiterhin selbst betreiben will, sollen sich vor allem schwierigen Fällen widmen. Zuletzt hatte Booking im August 2020 rund 400 Stellen abgebaut.

Die Majorel Group Luxembourg S.A. mit Hauptsitz in Luxemburg entstand 2019 aus der Zusammenführung der Callcenter-Aktivitäten der Bertelsmann-Tochter Arvato und des marokkanischen Callcenter-Betreibers Saham.  Das börsennotierte Unternehmen ist in 35 Ländern mit rund 66.800 Beschäftigten aktiv.

Anzeige Reise vor9