Tägliche News für die Travel Industry

6. Mai 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Carnival Cruise Line will im August wieder die Anker lichten

Der größte Kreuzfahrtkonzern der Welt, die Carnival Corporation mit über 100 Schiffen, will im August wieder in See stechen. Allerdings zunächst nur mit acht Kreuzfahrtschiffen der gleichnamigen Tochter Carnival Cruise Line. Der Branchenriese verliert jeden Tag viele Millionen.

Die "Carnival Radiance" kreuzt 2020 in Europa

Am 1. August sollen die Carnival-Schiffe wieder fahren

Der wirtschaftliche Druck auf die Kreuzfahrtreedereien durch den Stillstand ist gewaltig. Das Portal Cruise Industry News schätzt den Liquiditätsabfluss beim Carnival-Konzern auf eine Milliarde Dollar pro Monat. Zwar sind gerade erst die Saudis eingestiegen und Carnival hat sich drei Milliarden Kredit gesichert. Doch das reicht nicht ewig.

Sämtliche Carnival-Töchter haben ihren Betrieb eingestellt. Dazu gehören auch Aida, Costa, Cunard, HAL und Princess. 120.000 Mitarbeiter haben wenig zu tun. Die Kosten für den Notbetrieb der Schiffe, Löhne und Zinsen laufen weiter. Kein Wunder, dass Carnival so schnell wie möglich wieder ablegen will.

Die namensgebende Tochter Carnival Cruise Line soll nun als erste wieder fahren, schreibt das Portal The Verge. Am 1. August sollen zunächst acht Schiffe von Miami, Port Canaveral und Galveston wieder zu Kreuzfahrten in die Karibik aufbrechen, kündigt das Unternehmen an. Die restlichen Schiffe von Carnival Cruise Line in Nordamerika und Australien sollen ab Ende August wieder fahren. Für die anderen Carnival-Töchter ist noch keinen Fahrplan für den Neustart bekannt.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9