Tägliche News für die Travel Industry

28. August 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Chef verlässt Steigenberger-Mutter Deutsche Hospitality

Thomas Willms (links) gibt seinen Job als CEO der Steigenberger Hotels AG und der Deutschen Hospitality Ende September auf. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Übergangsweise übernimmt sein Vorstandskollege Matthias Heck (rechts) Willms Aufgaben mit.

Thomas Willms und Matthias Heck Geschäftsführung Foto Deutsche Hospitality.jpg

Thomas Willms (links) gibt den Chefposten bei Steigenberger auf, Matthias Heck (rechts) übernimmt kommissarisch

Anzeige
Coffee in the BOX

Coffee in the BOX - die mobile Kaffeestation

Sie brauchen eine mobile Kaffeestation für Ihre Lobby, Ihre Bar, Ihren Frühstücks- oder Veranstaltungsraum? Mit Coffee in the BOX versorgen Sie Ihre Gäste im Handumdrehen. In verschiedenen Dekors und mit LED-Beleuchtung – passend für jedes Ambiente. Wir machen Ihnen ein individuelles Angebot. Hier die Details: Linke Innenausbau

Thomas Willms stand drei Jahre an der Spitze der traditionsreichen Hotelgruppe und sieht seine Aufgabe als erfüllt an. Nun sei es für ihn Zeit, sich anderen Aufgaben zu widmen. Welchen, sagt Willms noch nicht.

Willms hat die Deutsche Hospitality und ihre Markenwelt neu aufgestellt. Dazu gehörte die Einführung der Marke Maxx by Steigenberger und die Übernahme der dänischen Economy-Brand Zleep Hotels. Willms verantwortete zudem Intercity Hotel, Jaz in the City und die Steigenberger Hotels & Resorts, die in diesem Jahr ihr 90jähriges Jubiläum feiern.

„Die Entscheidung über eine Nachfolge werden wir in den nächsten Wochen bekanntgeben“, sagt André Witschi, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Hospitality. Bis dahin werde Chief Financial Officer und Arbeitsdirektor Matthias Heck kommissarisch auch die Geschäfte des CEO übernehmen.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige New Zealand
Anzeige Reise vor9