Tägliche News für die Travel Industry

7. Oktober 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Chefwechsel bei Norwegian Cruise Line

Andy Stuart (links) tritt Ende 2019 als CEO von NCL zurück. Angaben zu den Gründen macht das Unternehmen nicht. Stuarts Nachfolger wird Harry Sommer (rechts), bislang President International der Muttergesellschaft Norwegian Cruise Line Holdings.

Stuart Andy Sommer Harry

Harry Sommer (rechts) löst Andy Stuart an der Spitze vo NCL ab

Anzeige
Disney

Themenwoche DISNEY in Counter vor9

Walt Disney World feiert 50. Geburtstag. Es wurde viel umgebaut, es gibt neue Attraktionen – für alle Disney-Fans ist Orlando schon deshalb ein Traumziel. Was Reisebüros darüber wissen müssen, erfahren Sie hier. Jetzt beim Gewinnspiel mitmachen und Goodies gewinnen! Eine Themenwoche in Counter vor9 rückt auch Ihre Destination in den Mittelpunkt.

Nach seinem Rücktritt Ende 2019 werde Stuart dem Unternehmen noch bis Ende März als Berater zur Seite stehen, um "einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten", teilt NCL mit. Stuart begann seine Laufbahn bei NCL 1988 und hatte nach Unternehmensangaben „maßgeblichen Anteil an den wichtigsten Errungenschaften von NCL, einschließlich der Einführung des revolutionären Freestyle Cruising Konzepts“. Über seinen Nachfolger sagt er, er habe eng mit ihm zusammengearbeitet und wisse, dass er die "richtige Person ist, um das Ruder zu übernehmen und die Reise von NCL erfolgreich fortzusetzen".

Frank Del Rio, President und CEO der Muttergesellschaft Norwegian Cruise Line Holdings, lobt den scheidenden Reedereichef in den höchsten Tönen. "Andy hat in der Kreuzfahrtbranche alles erreicht, was man erreichen kann und verlässt das Unternehmen auf seinem Höhepunkt nach der Auslieferung des neuesten Schiffs, 'Norwegian Encore'“, erklärt er. Angaben zu den Gründen für den Rücktritt machen die Beteiligten nicht.

Anzeige Reise vor9