Tägliche News für die Travel Industry

3. März 2021 | 15:40 Uhr
Teilen
Mailen

Condor rechnet für 2021 mit kleinem Gewinn

"Aufgrund verschiedener kostenseitiger Effekte, insbesondere dem gegenüber Vorjahren niedrigeren Kerosinpreis sowie der im Schutzschirmverfahren erzielten Kostensenkungen, wird ein positives Ergebnis vor Steuern von acht Millionen Euro erwartet", heißt es in einer Prognose der Condor-Chefetage.

Condor Service 2020

Auch 2021 wird Condor deutlich weniger unterwegs sein als vor Corona

Anzeige

USA-Fans aufgepasst: Themenwoche FLORIDA KEYS in Counter vor9

Was Sie über den Roadtrip zum südlichsten Punkt von Kontinental-USA und über die Naturschönheiten wissen sollten, erfahren Sie hier. Außerdem: Jetzt beim Gewinnspiel mitmachen und Goodies gewinnen! Eine Themenwoche in Counter vor9 rückt auch Ihre Destination in den Mittelpunkt.

Allerdings seien Vorhersagen aufgrund der Corona-Pandemie "deutlich erschwert", räumt der Ferienflieger ein. Sie gehe von "der Verfügbarkeit von Impfstoffen im Jahr 2021" aus und erfolge auf Basis einer "grundsätzlich stabilen Nachfrage nach Urlaubsreisen".

Nach vorläufigen Berechnungen, die im Zuge des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 2018/19 veröffentlicht wurden, flog Condor von Oktober 2019 bis Ende September 2020 Verluste in Höhe von 225 Millionen Euro ein. Im Oktober und November entstanden demnach noch einmal 62 Millionen Euro Verlust. In den beiden Monaten habe die Airline mit Verbindungen nach Kuba und einem "Rumpfprogramm" auf der Mittelstrecke 1.012 Flüge absolviert und damit nur rund 15 Prozent der Vorjahresproduktion erreicht.

Bis November 2021 sehen die Planungen 41 Prozent weniger Flüge vor als im Vergleichszeitraum 2018/19; der Ertrag werde rund 950 Millionen Euro erreichen, prognostiziert das Unternehmen.

Anzeige Reise vor9