Tägliche News für die Travel Industry

11. November 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

DER Touristik kauft Holidayland und Sentido Hotels

Die Rewe-Tochter hat sich mit der vorläufigen Insolvenzverwaltung von Thomas Cook Deutschland auf eine Übernahme der beiden Franchise-Marken geeinigt. Das gab Ingo Burmester, CEO der DER Touristik Central Europe, am Ende seiner Präsentation des neuen Programms des Reiseveranstalters in Katar bekannt.

Burmester Ingo DER Touristik CEO Central Europe

Ingo Burmester schnappt sich Cook-Reisebüros und -Hotels für DER Touristik

Die Tinte sei zwar noch nicht trocken, dennoch werde die DER Touristik mit "großer Sicherheit" die Franchise-Konzepte von Holidayland und Sentido übernehmen. Burmester zeigte sich sehr zuversichtlich, dass der Deal klappe, verwies aber auf "die Vorbehalte und Fristen eines Insolvenzverfahrens". Wenn alles wie geplant laufe, werde DER Touristik in die Franchise-Verträge von Thomas Cook mit seinen Partnern eintreten. Den selbstständigen Franchise-Partnern wolle er eine neue, sichere und unternehmerische Heimat bieten, so Burmester.

"Der Kauf der erfolgreichen Marke Holidayland stärkt unsere Stellung im deutschen Markt. Wir setzen voll auf die Reiseexpertise unseres stationären Vertriebes und auf qualitativ wertige Produkte mit hoher Kundenzufriedenheit", erläutert Burmester den Einstieg bei Holidayland. Daher passe der Erwerb des Franchisegeschäfts von Thomas Cook ideal zur Wachstumsstrategie seines Unternehmens und sei daher von sehr hoher Bedeutung.

Größtes Reisebüro-Portfolio wächst weiter

Bereits jetzt habe DER Touristik mit einem Netz von 2.400 Reisebüros das beste und größte Vertriebsnetz in Deutschland. Durch die 200 Holidayland-Reisebüros werde es hervorragend ergänzt. In diesem Zusammenhang betonte Burmester, dass er das Reisebüro für ein Zukunftskonzept halte. Der Umsatz der Reisebüros sei gewachsen, die Profitabilität sei "so hoch wie noch nie". Online wachse zwar stärker, doch stiegen die Werbekosten enorm, die Profitabiltät sinke.

Das Hotel-Franchisekonzept Sentido steht für Vier- und Fünf-Sterne-Hotels mit starker Nachfrage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und hoher Weiterempfehlungsrate. Die meisten der etwa 50 Häuser kenne er persönlich, erklärte Burmester, der bis 2018 bei Thomas Cook war: "Und ich bin von ihnen hochbegeistert."

Franchisenehmer entscheiden selbst über Zukunft

Auch den Hoteliers von Sentido biete er Stabilität und Planungssicherheit, sodass sei die Qualität der Marke fortführen könnten. DER Touristik übernimmt zwar die beiden Franchisekonzepte und tritt in die Verträge von Thomas Cook ein, doch ob die Franchise-Partner ihre Verträge auch weiterführen wollen, steht ihnen frei. An der Hotelmarke Sunnconnect sei Burmester nicht interessiert, sagt er. Zu Smartline wollte er sich nichts äußern. 

Zuvor hatte Burmester die Vorzüge von DER Touristik als inzwischen zweitgrößtem Reiseveranstalter hervorgehoben: "DER Touristik ist die potenzialträchtigste touristische Unternehmung in Deutschland und vielleicht in Europa." Schon im kommenden Jahr sei einiges zu erwarten. Im Gespräch mit Reise vor9 sagte Burmester, dass er mit einem zweistelligen Wachstum rechne.

Thomas Horsmann

Anzeige