Tägliche News für die Travel Industry

1. März 2016 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

DER Touristik nennt Türkei-Vorwürfe "Unsinn"

Statt die Ursache für die Flaute bei den Veranstaltern zu suchen, solle sich Tourismusminister Mahir Ünal lieber "auf Maßnahmen konzentrieren, die sowohl der Türkei als auch den Veranstaltern helfen, mehr Gäste in die Türkei zu bringen“, sagt Renè Herzog, CEO DER Touristik Central Europe. Ünal hatte der Branche vorgeworfen, Buchungen zurückzuhalten, um die Preise zu drücken. FVW

Anzeige Reise vor9