Condor

Tägliche News für die Travel Industry

15. Oktober 2021 | 12:40 Uhr
Teilen
Mailen

Dertour wendet für einen Teil der Rundreisen 2G-Regel an

Der Veranstalter legt von November für ausgewählte Gruppenreisen und Kleingruppenreisen spezielle Termine für Geimpfte und Genesene auf. Bei Kleingruppenreisen in Europa betreffe diese Regel knapp die Hälfte der Termine, bei den übrigen Gruppenreisen rund 40 Prozent, so Produktchef Sven Schikarsky (Foto).

Schikarsky Sven

Produktchef Sven Schikarsky bietet für ausgewählte Reisen die 2G-Regel

"Mit diesem Angebot möchten wir Kunden, die sich in einer 2G-Gruppe wohler fühlen, die gewünschte Sicherheit geben", kommentiert Schikarsky den Schritt. Gleichzeitig wolle man "Gäste bewusst nicht ausschließen" und biete daher unterschiedliche Varianten an. 

Von den insgesamt 307 Terminen aus dem Dertour-Katalog "Kleingruppen in Europa" werden laut Dertour fast die Hälfte als 2G-Reise angeboten, aus dem Programm "Gruppenreisen weltweit" können bei vielen Destinationen von insgesamt 173 Terminen fast 40 Prozent der Angebote als 2G-Variante gebucht werden.

Auch Reiseleiter und Fahrer geimpft

Sämtliche Reiseleiter und Fahrer der 2G-Angebote seien ebenfalls geimpft oder genesen, betont der DER-Manager. Sowohl für die 2G-Reisen als auch für alle weiteren Gruppenreisen-Angebote gelten zusätzlich die aktuellen Einreisebestimmungen des jeweiligen Reiselandes. "Konkret bedeutet dies, dass bereits jetzt in einigen Ländern 2G-Nachweise für die Einreise oder auch vor Ort für den Besuch von Sehenswürdigkeiten und Restaurants erforderlich sind", erläutert Schikarsky.

Alle 2G-Termine sind nach Angaben des Veranstalters im Katalogportal der DER Touristik entsprechend gekennzeichnet. Der vollständige Impfschutz müsse bei Antritt der Reise vorhanden und gültig sein und noch nicht bei der Buchung vorliegen, heißt es weiter.

Anzeige Reise vor9