Tägliche News für die Travel Industry

20. Februar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Die wenigsten Business Traveller fliegen auch Business

Mehr als 90 Prozent der Geschäftsreisenden sitzen in der Economy-Class. Das gilt zumindest für das Nachbarland Österreich, hat der dortige Geschäftsreiseverband ABTA ermittelt. In Deutschland dürfte das nicht viel anders sein.

In einer Analyse der Austrian Business Travel Association (ABTA) kommt deren Präsident und Travel Manager von Siemens, Andreas Gruber, zu dem Ergebnis, dass sich die Verteilung der Buchungsklassen in den letzten beiden Jahren kaum verändert hat.

Der Anteil der Economy Class hat sich leicht auf 91 Prozent erhöht. Daran hat auch die relativ neu eingeführte Premium Economy Class nichts geändert. Ihr Anteil an der Gesamtzahl der ausgestellten Tickets lag 2019 nur bei 1,9 Prozent. Der Anteil der Business-Class-Tickets hat sich leicht vermindert und liegt bei rund sieben Prozent.

Die ABTA schließt daraus, dass einige Geschäftsreisende, die vorher Business Class gebucht haben, auf die Premium Economy umgestiegen sind. Die Unternehmen differenzieren dabei durchaus. Innerhalb Europas spielt die Premium Economy mit 0,1 Prozent Anteil praktisch keine Rolle. Bei längeren Strecken schnellt der Anteil der Premium Eco auf sechs Prozent hoch.

Anzeige Reise vor9