Tägliche News für die Travel Industry

30. April 2021 | 16:14 Uhr
Teilen
Mailen

DTV-Chef fordert Übernachtungserlaubnis für Geimpfte

Für Geimpfte und Genesene müsse das touristische Übernachtungsverbot fallen, sagt Norbert Kunz. Wenn keine Ansteckungsgefahr mehr bestehe, müssten die Einschränkungen bei den Grundrechten aufgehoben werden, so der Geschäftsführer des Deutschen Tourismusverbandes.

Kunz Norbert

DTV-Chef Norbert Kunz fordert, touristische Angebote für Geimpfte und Genesene wieder zuzulassen

Nach dem Impfgipfel am vergangenen Montag arbeitet die Bundesregierung an einer Ausnahmeverordnung zu den Covid-19-Schutzmaßnahmen. In einem Entwurf des Bundesjustizministeriums ist unter anderem vorgesehen, die Testpflicht für vollständig Geimpfte und von einer Coronainfektion Genesene auszusetzen. Zudem soll es Ausnahmen von den Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen geben, und auch Quarantänepflichten sollen entfallen.

Kunz erklärt dazu, es sei "richtig, dass die Bundesregierung intensiv daran arbeitet, Geimpften und Genesenen die Grundrechte zurückzugeben". Das gelte für das bundesgesetzliche Übernachtungsverbot "und erst recht für die Übernachtungsverbote der Bundesländer unterhalb der 100er-Inzidenz", so der DTV-Chef.

Bereits seit November 2020 besteht in Deutschland ein touristisches Übernachtungsverbot und nahezu alle touristischen Aktivitäten liegen brach. Nun soll eine möglichst rasche Einigung zu den Freiheiten von Genesenen und Geimpften erreicht werden. Das könnte bis zum Ende der Woche der Fall sein, heißt es von Regierungsvertretern.

Anzeige ccircle