Tägliche News für die Travel Industry

26. Juni 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

E-Dreams Odigeo nach schwachem Gewinn vor Strategiewandel

Der Portalbetreiber (Opodo, E-Dreams, Go Voyage) hat zwar in seinem abgelaufenen Geschäftsjahr die Erlöse um fünf Prozent auf 533 Millionen Euro steigern können. Unterm Strich blieb aber nur ein Nettogewinn von 9,6 Millionen Euro. Jetzt steht ein Strategiewechsel an.

E-Dreams Odigeo will sich von „einem Transaktions- zu einem Mitgliedervorteilsmodell entwickeln“, heißt es in einer Mitteilung. Ziel sei es, die Kunden bei ihrem gesamten Reiseprojekt zu begleiten. Dazu investiert E-Dream Odigeo „umfassend in die Phase nach dem eigentlichen Verkauf“. Gleichzeitig sollen die mobilen Angebote ausgebaut werden.

Die angeschlossenen Portale verkaufen Mitgliedschaften im sogenannten Prime-Club. Der verspricht satte Rabatte auf Flüge und Reisen. Die Umstellung auf das Prime-Geschäftsmodell sei bereits abgeschlossen und habe im letzten Quartal des vergangenen Geschäftsjahres bereits erste Früchte getragen, so CEO Dana Dunne, CEO. Sie hofft deshalb für dieses Jahr auf ein besseres Ergebnis.

Anzeige Robinson
Anzeige Stellenmarkt Reisevor9