Tägliche News für die Travel Industry

21. Juli 2017 | 12:44 Uhr
Teilen
Mailen

Expedia streicht Wildtier-Attraktionen aus dem Angebot

Die Idee, dass ein sensiblerer Umgang mit Tieren für die Touristik wichtig ist, greift offenbar in immer weiteren Teilen der Branche um sich. Nun hat der Internet-Riese Expedia angekündigt, Attraktionen, bei denen Touristen in direkte Interaktion mit Wildtieren gehen, aus der Liste buchbarer Angebote zu streichen. In den nächsten Wochen sollen die Anbieter einer gründlichen Überprüfung unterzogen werden. Dabei arbeite man mit Tierschutzorganisationen wie der Association of Zoos and Aquariums, der U.S. Wildlife Trafficking Alliance, der Born Free Foundation, der Humane Society of the United States and Humane Society International zusammen, erklärt das Unternehmen.

Anzeige
Gewinnspiel Themenwoche Estland

Mitmachen und Estland-Reise für zwei gewinnen!

Waren Sie schon einmal in Estland? Dann wird es aber Zeit! Unser Gewinnspiel zur Themenwoche Estland gibt Ihnen die Chance dazu. Denn der Hauptpreis ist eine Reise nach Estland für zwei Personen. Dazu verlost Visit Estonia Geschenkeboxen und urige Schlafmasken. Was Sie dafür tun müssen, lesen Sie hier. Counter vor9

Außerdem kündigte Expedia an, Kunden künftig ausführlicher über Tierattraktionen, die weiterhin über Expedia gebucht werden können, zu informieren. Dazu soll ein eigenes Lernportal aufgebaut werden, das mit den Angeboten direkt verlinkt wird.

Mit dem Schritt folgt der Plattform-Betreiber anderen Online-Anbietern, wie zum Beispiel Tripadvisor. Von den deutschen Reiseveranstaltern hatten in den vergangenen Wochen und Monaten unter anderem Tui, Thomas Cook und DER Touristik angekündigt, Anbieter von Wildtierattraktionen einer Überprüfung durch unabhängige Organisationen zu unterziehen und diejenigen, die sich nicht an den Regeln des Tierschutzes orientieren, aus dem Angebot zu streichen.

Anzeige Reise vor9