Tägliche News für die Travel Industry

11. Mai 2020 | 16:30 Uhr
Teilen
Mailen

Fast 40 Prozent aller gebuchten Reisen werden storniert

Nahezu jeder zweite Bundesbürger hatte seinen Urlaub im April bereits gebucht. 27 Prozent davon haben ihre Reise bereits storniert oder planen, dies zu tun, bei weiteren zwölf Prozent sagte der Veranstalter die Reise ab. Gut ein Drittel der Deutschen mit Reiseplänen will nun abwarten, wie sich die Lage entwickelt.

Das ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Direktversicherers Cosmos Direkt. 15 Prozent der Umfrageteilnehmer, die bereits eine Reise gebucht haben, wollen demnach zunächst abwarten, was der Reiseveranstalter ihnen vorschlägt. Lediglich zu einem kleinen Prozentsatz planen die Reisenden, die gebuchte Urlaubsreise auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr (5%) oder im nächsten Jahr (4%) umzubuchen oder haben dies bereits getan.

Dabei unterscheiden sich Männer und Frauen in ihrer Einschätzung der Situation leicht. Während die Männer mit 37 Prozent eher die weiteren Entwicklungen abwarten möchten (Frauen: 34%), machen Frauen mit 31 Prozent häufiger Nägel mit Köpfen und stornieren die nächste gebuchte Reise (Männer: 23%).

Bei Reisen, die sie für einen späteren Zeitraum im Jahr gebucht haben, zeigen die Deutschen Geduld. 55 Prozent derjenigen, die mehrere Reisen für den Rest des Jahres 2020 gebucht hatten, wollen sich mit der Entscheidung Zeit lassen und abwarten, wie sich die Situation entwickelt. 16 Prozent warten ab, was ihnen der Reiseveranstalter für diese Buchungen vorschlägt und 15 Prozent haben entweder schon storniert oder wollen dies noch tun. Gerade einmal fünf Prozent der Befragten werden weitere bereits gebuchte Urlaubsreisen ins Jahr 2021 verschieben und umbuchen oder haben dies vor.

Planen ja, buchen nein

Zehn Prozent der Umfrageteilnehmer hatten laut Forsa zwar noch keine Urlaubsreise für 2020 gebucht, lassen sich aber den Traum vom Urlaub nicht nehmen und planen dennoch, in diesem Jahr noch mindestens einmal zu verreisen. 78 Prozent davon wollen mit der Buchung aber abwarten, wie sich die Reisesituation und die entsprechenden Maßnahmen entwickeln. 15 Prozent haben vor, die Urlaubsreise für einen späteren Zeitpunkt im Jahr zu buchen und ein Prozent werden ihre Pläne erst im nächsten Jahr mit einer Buchung umsetzen.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9