Tägliche News für die Travel Industry

14. September 2018 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Fraport will Gebühren für späte

Verspätete Starts und Landungen zwischen 23 und 24 Uhr kosten die Airlines bisher einen Zuschlag von 200 Prozent bei den Lärmentgelten. Jetzt will der Flughafenbetreiber die Gebühren überprüfen, ein Antrag beim hessischen Verkehrsministerium ist aber frühestens 2020 möglich. Dieses Jahr sind bisher 86 Bußgeldverfahren wegen Verspätungen eingeleitet, im August hatte Ryanair mit 37 die meisten Spätlandungen. Aero

Anzeige rv9