Tägliche News für die Travel Industry

28. Mai 2020 | 15:19 Uhr
Teilen
Mailen

Frühere TUI-Managerin wird Chefin von Ameropa

Der neue Gesellschafter Liberta Partners tauscht die Geschäftsführung aus. Kai de Graaff verlässt Ameropa, neue Geschäftsführerin ist Stephanie Schulze zur Wiesch. Die Bereiche Finanzen und IT übernimmt Neil Byland.

Schulze zur Wiesch Stephanie

Stephanie Schulze zur Wiesch erkennt bei Ameropa "Wettbewerbsvorteile"

Unter Führung von de Graaff habe Ameropa "seine Position als der führende Städte- und Bahnreisenexperte Deutschlands maßgeblich ausgebaut", lobt das Unternehmen den früheren DB-Manager zum Abschied. Er habe „Meilensteine des Unternehmens" und zuletzt den Gesellschafterwechsel zu Liberta Partners im Januar umgesetzt. Im vergangenen Jahr hatte ihm allerdings eine Senkung der Grundprovision Ärger mit dem stationären Vertrieb eingebrockt.

Nachfolgerin Schulze zur Wiesch leitete zuletzt als CEO den TUI Rundreise- und Ferienhaus-Spezialisten Wolters Reisen. Davor war sie in verschiedenen Positionen bei TUI Deutschland tätig und hatte unter anderem die Leitung der Bereiche Konzepthotels und Qualitätsmanagement sowie Transformation und Strategie inne. Sie erkennt bei Ameropa „Wettbewerbsvorteile für das Geschäftsmodell. „Gerade in diesen Zeiten sehen wir Wachstumspotential für unser Kerngeschäft der Städte-, Bahn- und Erlebnisreisen, vor allem im Bereich der Nahziele.“

Finanzchef Byland bringt rund 20 Jahre Erfahrung im Finanzwesen mit und war zuletzt als Chief Finance Officer für Biosynth AG in der Schweiz tätig.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9