Tägliche News für die Travel Industry

6. Mai 2021 | 17:43 Uhr
Teilen
Mailen

FTI-Aufsichtsrat ohne Firmengründer Dietmar Gunz

Aufsichtsratschef der FTI Group wird der Vorstandsvorsitzender der Meine Volksbank Raiffeisenbank Altötting und Geschäftsführer der RT/Raiffeisen Touristik Group, Wolfgang Altmüller (Foto). Hinzu kommen der frühere Airliner Jaan Albrecht und, von der Belegschaftsseite, Katrin Kretschmer.

Altmüller Wolfgang

Wolfgang Altmüller wird Aufsichtsratschef bei FTI

Anzeige

Spanien-Fans aufgepasst: Themenwoche NAVARRA in Counter vor9

Das einstige Königreich verbindet auf kleinem Raum vielfältige Landschaften, Kultur, Geschichte und Angebote für Aktivurlauber und Genießer. Was noch alles für Navarra spricht, erfahren Sie hier. Jetzt beim Gewinnspiel mitmachen ein tolles Erlebnis in Navarra gewinnen!

FTI bestätigte die Besetzung des neu gebildeten Gremiums gegenüber Reise vor9. Ursprünglich hatte das Unternehmen erklärt, Firmengründer Dietmar Gunz, der das operative Geschäft zum Jahreswechsel an Ralph Schiller und Constantin von Bülow abgab, sei designierter Vorsitzender des neuen Aufsichtsrats der Gruppe.

Nun aber hat Mehrheitsgesellschafter Samih Sawiris offenbar eine andere Lösung eingefädelt, bei der Gunz, der nach wie vor Anteile am Unternehmen hält, außen vor bleibt. Altmüller, im Hauptberuf Vorstandsvorsitzender der Meine Volksbank Raiffeisenbank Altötting und der RT/Raiffeisen Touristik Group, spielt schon lange eine wichtige Rolle bei den Aktivitäten im deutschen Markt. Seit 2014 hält der ägyptische Milliardär und Inhaber des Hotelentwicklers Orascom 74,9 Prozent an dem Unternehmen, zu dem unter anderem Reisebüro-Beteiligungen und die Reisebüro-Kooperation RTK gehören. Übernommen hat Sawiris die Anteile von Altmüllers Arbeitgeber, Meine Volksbank Raiffeisenbank Altötting. Zugleich war er damals mit rund einem Drittel der Anteile bei FTI eingestiegen.

Engere Verzahnung der Beteiligungen?

Co-Aufsichtsrat Albrecht leitete in der Vergangenheit unter anderem das Airline-Bündnis Star Alliance und war Chef von Austrian Airlines, Sun Express und Saudi Arabian Airlines. Die seit 2010 bei FTI aktive Arbeitnehmervertreterin Kretschmer sei eine Interimsbesetzung, heißt es vom Unternehmen. Der Schritt, den RT-Chef seiner einen Beteiligung zum Aufsichtsratschef der anderen zu machen, könnte darauf hindeuten, dass Sawiris die Aktivitäten von Hotellerie, Veranstalter und Vertrieb enger miteinander verknüpfen will. Das hatte er bereits öfter angekündigt, doch bei den Kooperationen unter Beteiligung der RT/Raiffeisen Touristik Group sitzen mit mit TUI und Schauinsland Reisen auch andere Player mit im Boot. Die Branche darf gespannt sein, wie sich der jüngste Schritt in der Praxis auswirkt.

Christian Schmicke