Tägliche News für die Travel Industry

22. Oktober 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Geschäftsreiseanbieter BCD Travel streicht tausende Jobs

Der Umsatz des weltweit drittgrößten Geschäftsreisebüros schrumpfte in der Hochzeit der Corona-Pandemie auf ein Prozent zusammen und die Aussichten sind alles andere als rosig. Deshalb hat das niederländische Unternehmen Konsequenzen gezogen. Weltweit sind rund 3.000 Stellen betroffen.

Damit muss jeder fünfte der 15.000 Mitarbeiter des global agierenden Business-Travel-Anbieters gehen, berichtet die Nachrichtenseite „Dutch News“. BCD Travel hat seinen Sitz im holländischen Utrecht und ist in 109 Ländern mit eigenen Büros oder Franchisenehmern aktiv.

BCD Travel hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr Reiseleistungen für 23 Milliarden Euro gebucht. Doch in der Corona-Hochphase brach der Umsatz um 99 Prozent ein, verriet BCD-Gründer John Fentener van Vlissingen in einem Interview. Für das Jahr 2020 rechnet er nur mit einem Viertel des Vorjahresumsatzes und hohen Verlusten. Erst 2022 erwartet er wieder Gewinn.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Regiondo
Anzeige Reise vor9