SunExpress

Tägliche News für die Travel Industry

6. September 2021 | 14:28 Uhr
Teilen
Mailen

Geschäftsreiseverband rechnet mit dauerhaftem Rückgang

Laut einer Analyse des Verbandes Deutsches Reisemanagement (VDR) erklärten 80 Prozent der größeren Unternehmen und 72 Prozent der kleineren, dass sie eine dauerhafte Reduktion von Geschäftsreisen planen. Der VDR erwartet einen Rückgang der Reisetätigkeit um rund 30 Prozent im Vergleich zum Vorkrisenniveau.

Business Traveller

Deutsche Unternehmen werden auch langfristig weniger für Geschäftsreisen ausgeben

Anzeige

USA-Fans aufgepasst: Themenwoche ATLANTIC CITY in Counter vor9

Wie wär‘s mit einem Trip an die Ostküste? Dort locken nicht nur Metropolen, sondern auch Atlantic City mit seiner spannenden Geschichte. Was die Casino-Stadt mehr als Poker und Blackjack zu bieten hat, erfahren Sie in unserer Themenwoche auf Counter vor9. Jetzt beim Gewinnspiel mitmachen und volle Strandtasche für Atlantic-City gewinnen!

Im Öffentlichen Sektor wollen laut VDR sogar 81 Prozent der Akteure künftig weniger Geld für persönliche Treffen im Zuge von Dienstreisen ausgeben. Zum langfristigen Krisengewinner könnte laut der Analyse die Bahn werden. 73 Prozent der befragten Unternehmen erklärten so der VDR, sie seien für innerdeutsche Geschäftsreisen vom Flugzeug auf die Schiene umgestiegen. Weitere 13 Prozent planen dies für die Zukunft.

Im vergangenen Jahr war die Reisetätigkeit der deutschen Wirtschaft stark eingebrochen. Die Ausgaben sanken im Vergleich zu 2019 um 82 Prozent auf zehn Milliarden Euro. Das war der niedrigste Stand seit Beginn der Datenerhebung vor 19 Jahren. Auf Geschäftsreisen begaben sich noch 3,3 Millionen Menschen (-75%).

Anzeige Reise vor9