Tägliche News für die Travel Industry

18. Juni 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Gesundheitsangebote auf hoher See haben Zukunft

Das behauptet eine Studie der Hochschule Fresenius und der Unternehmensberatung Marine Medical Solutions. Während entsprechende Angebote an Land bereits erfolgreich seien, gebe es bei Kreuzfahrten noch keine Angebote in den Bereichen Medical-Wellness, Kur- und Rehabilitationstourismus und Medizintourismus. Bei einer Umfrage habe aber ein großer Teil der Befragten Interesse daran geäußert.

Anzeige
saskatchewan

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Details

Zwar hätten nur 23 Prozent der rund 1.000 Befragten auf ihrer letzten Kreuzfahrt tatsächlich eine medizinische Versorgung in Anspruch genommen. Das Interesse, besonders an Entgiftungskuren, Akupunktur oder Physiotherapie, sei unter Kreuzfahrtkunden aber groß. Laut der Studie würde jeder Dritte im Alter von mindestens 70 Jahren die Zusatzleistungen auch privat finanzieren, unter den 30- bis 39-Jährigen wären 60 Prozent dazu bereit.

Kreuzfahrten, die das Thema Gesundheit in den Mittelpunkt stellten, stellten einen "strategischen Wettbewerbsvorteil" für die Kreuzfahrtanbieter dar, folgern die Autoren der Befragung. Um gesundheitsorientierte Maßnahmen an Bord der Schiffe anbieten zu können, seien allerdings zunächst Investitionen in entsprechende Räumlichkeiten, medizinisches Personal und Geräte an Bord erforderlich.

Anzeige ccircle