Tägliche News für die Travel Industry

6. April 2020 | 15:52 Uhr
Teilen
Mailen

Gläubiger legen Rechtsmittel gegen Condor-Deal ein

Die ohnehin wackelige Übernahme von Condor durch die polnische Lot-Muttergesellschaft PGL erfährt neuen Gegenwind. Mehrere Gläubiger haben beim Frankfurter Landgericht Rechtsmittel gegen das bereits vom Gericht befürwortete Ende des Schutzschirmverfahrens eingelegt. Nun muss das Gericht entscheiden.

Condor Boeing 767

Das Condor-Schutzschirmverfahren kann noch nicht abgeschlossen werden

Anzeige
Disney

Themenwoche DISNEY in Counter vor9

Walt Disney World feiert 50. Geburtstag. Es wurde viel umgebaut, es gibt neue Attraktionen – für alle Disney-Fans ist Orlando schon deshalb ein Traumziel. Was Reisebüros darüber wissen müssen, erfahren Sie hier. Jetzt beim Gewinnspiel mitmachen und Goodies gewinnen! Eine Themenwoche in Counter vor9 rückt auch Ihre Destination in den Mittelpunkt.

Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (DPA) unter Berufung auf einen Sprecher des Gerichts. Der angestrebte Zeitplan, nachdem Condor Mitte April den Übergangskredit von 380 Millionen Euro zurückzahlen und von PGL übernommen werden sollte, sei damit nicht mehr haltbar. Einer der Kläger soll laut DPA der Pensionssicherungsverein der deutschen Wirtschaft sein. Dieser hatte bereits im Februar vom neuen Condor-Gesellschafter gefordert, rund 50 Millionen Euro an Pensionsverpflichtungen zu übernehmen.

Ob es nun noch zu Deal kommt, der ohnehin wackelig geworden war, nachdem der polnische Investor im Zuge des Groundings von Lot aufgrund der Coronakrise selbst ins Schlingern geraten wird, ist unklar. Condor hatte zuletzt bestätigt, dass sie in Berlin erneut um Staatshilfen gebeten habe. Anschließend war auch über eine vorübergehende Verstaatlichung des Ferienfliegers spekuliert worden.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Sie haben der Darstellung dieses Inhalts nicht zugestimmt. Mit Ihrer Erlaubnis wird der Inhalt angezeigt. Dann werden bestimmte Daten an eine dritte Partei übermittelt.

Zeige Podigee-Inhalte Podigee-Inhalte ausblenden
Anzeige Reise vor9