Tägliche News für die Travel Industry

3. März 2017 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Hessen will Hahn-Deal nicht abblasen

Obwohl ein Notartermin am Mittwoch platzte, will das Bundesland, das 17,5 Prozent am Flughafen im Hunsrück hält, seine Anteile an den chinesischen Investor HNA Group verkaufen. Es handele sich nur um eine Verzögerung, heißt es. Rheinland-Pfalz hat den Vertrag über den Verkauf seiner 82,5-prozentigen Beteiligung unterdessen bereits unterschrieben. Wirtschaftswoche

Anzeige