Tägliche News für die Travel Industry

19. August 2022 | 14:28 Uhr
Teilen
Mailen

Hurtigruten plant trotz Unwägbarkeiten optimistisch

Hurtigruten habe zwischen Juni und August 2022 rund zehn Prozent mehr Passagiere als im selben Vergleichszeitraum 2019, sagt Hedda Felin, CEO Hurtigruten Norway. Dazu hätten freilich auch der Streik bei der Airline SAS und die Startschwierigkeiten des Konkurrenten Havila beigetragen. Die Buchungen seien bei dem Postschiff- und Kreuzfahrtunternehmen, wie im Gesamtmarkt, sehr kurzfristig. "Der Markt ist derzeit ziemlich unvorhersehbar ", sagt Felin. Dennoch plane sie optimistisch. So werde Hurtigruten erstmals ab Oslo kreuzen und auch den Süden Norwegens befahren. Travel News

Anzeige FRAPORT