Tägliche News für die Travel Industry

9. August 2023 | 15:29 Uhr
Teilen
Mailen

Jetzt abstimmen für den Travel Industry Manager 2023

Der Travel Industry Club (TIC) zeichnet in Kooperation mit Reise vor9 den Travel Industry Manager des Jahres aus. Ein Expertengremium und TIC-Mitglieder haben dafür fünf Persönlichkeiten aus der Reiseindustrie nominiert. Jetzt sind Sie am Zug, den Preisträger zu wählen! Wir stellen Ihnen die fünf Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge kurz vor.

Travel Industry Manager Award

Travel Industry Manager Award

Seit vielen Jahren kürt der Travel Industry Club auf seiner Award Night den Travel Industry Manager. 2023 wird der Preis am Mittwoch, 27. September, im Rahmen der TIC Award Night im Dorint Park Hotel in Bad Vilbel verliehen. Sie können bei dem festlichen Event live dabei sein. Für weitere Infos zur TIC Award Night und zur Anmeldung klicken Sie hier: Link zur Award Night.

Für den Travel Industry Manager des Jahres 2023 hat der TIC fünf Persönlichkeiten aus der Reiseindustrie nominiert, die wir hier mit den Begründungen des TIC-Präsidiums vorstellen. Wer den Preis erhält, entscheiden Sie mit! Wählen Sie Ihren Favoriten. Sie haben eine Stimme. Die Wahl ist anonym bis zum 10. September möglich. Wer die meisten Stimmen auf sich vereint, wird Travel Industry Manager des Jahres 2022. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Stefanie Berk, Vorstandsmitglied und CMO der DB Fernverkehr AG

Berk Stefanie

In Zeiten, in denen die Klimakrise die öffentliche Debatte dominiert und die Bahn als Verkehrsmittel der Zukunft in den Fokus gerückt ist, tritt Stefanie Berk als treibende Kraft in der Weiterentwicklung der Deutschen Bahn hervor. 

Als Vorstandsmitglied und CMO der DB Fernverkehr AG seit März 2020 hat Stefanie Berk ehrgeizige Ziele vor Augen. Verantwortlich für das Fahrplan-, Produkt-, Service- und Ertragsmanagement sowie den Vertrieb, CRM und die Kommunikation der DB Fernverkehr AG, stellt sie sich den großen infrastrukturellen Herausforderungen und kommunikativen Mammutaufgaben der Bahn mit Entschlossenheit.

Ihre bemerkenswerte Karriere begann bei der DER Touristik Group, gefolgt von einer Zeit bei Thomas Cook, in der sie von 2015 bis 2019 als CEO der Thomas Cook GmbH fungierte. Seit ihrem Einstieg bei der Deutschen Bahn setzt sie ihre Expertise ein, um den Fernverkehr zu revolutionieren - hin zu einem zuverlässigen, nachhaltigen und zukunftsorientierten Angebot.

Stefanie Berk kennt ihre Kunden genau und versteht, was Geschäftskunden, Pendler und Freizeitreisende von einer Marke wie der Deutschen Bahn erwarten. Mit ihrer Vision und strategischen Ausrichtung legt sie die Grundlage für eine bahnbrechende Zukunft des Fernverkehrs. Ihre herausragende Leistung und ihr Einsatz für die Deutsche Bahn verdienen Anerkennung und machen Stefanie Berk zu einer würdigen Kandidatin für den Travel Industry Manager des Jahres 2023.

Felix Eichhorn, Präsident der Geschäftsleitung von Aida Cruises

Eichhorn Felix

Felix Eichhorn ist seit 2015 Präsident von Aida Cruises. Er hat eine wegweisende strategische Vision entwickelt, die das Unternehmen zu einem Vorreiter in der Kreuzfahrtbranche gemacht hat. Sein Engagement für Innovationen hat zu neuen Produktkonzepten und Dienstleistungen geführt, die Aida Cruises von Wettbewerbern abheben.

Durch seine Führung hat Aida Cruises ein bemerkenswertes Wachstum erlebt. Neue Märkte wurden entschlossen und das Unternehmen hat seine Präsenz weltweit ausgebaut, was zu einer gesteigerten globalen Reichweite geführt hat.

Felix Eichhorn hat sich der Nachhaltigkeit in der Kreuzfahrtindustrie verschrieben. Aida Cruises hat somit innovative Initiativen zur Reduzierung von Umweltauswirkungen ergriffen, was zu einer Verringerung des ökologischen Fußabdrucks der Kreuzfahrtflotte geführt hat. Seine außergewöhnlichen Leistungen tragen zudem dazu bei, die Kreuzfahrtbranche auf innovative Weise voranzubringen.

Peter-Mario Kubsch, Geschäftsführer von Studiosus Reisen München

Kubsch Peter-Mario

Peter-Mario Kubsch ist seit 1987 Geschäftsführer von Studiosus. Er hat durch seinen Einfluss über die verschiedenen Unternehmensbereiche eine nachhaltige Veränderung bewirkt. Er hat eine Kultur der Innovation gefördert, die zu neuen Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen führte. Sein Engagement für kontinuierliche Verbesserungen heben ihn in der Branche hervor.

Durch seine Leitung hat das Unternehmen ein bemerkenswertes Wachstum und herausragende Leistungen erzielt. Peter-Mario Kubsch hat entscheidende Schritte unternommen, um das Unternehmen in neuen Märkten zu etablieren und gleichzeitig bestehende Geschäftsfelder zu stärken.

Er setzt sich für ethische Standards und soziale Verantwortung ein. Sein Engagement für ein nachhaltiges Geschäft und soziales Engagement unterstreicht seine aufrichtige Hingabe an eine verantwortungsbewusste Unternehmensführung. Seine Leistungen tragen zur Weiterentwicklung der Managementpraktiken in der gesamten Branche bei.

Sascha Nitsche, Geschäftsführer von Solamento Reisen

Nitsche Sascha

Als Geschäftsführer von Solamento hat Sascha Nitsche bedeutende Meilensteine erreicht und bemerkenswerte Fortschritte erzielt. Seine innovativen Strategien haben das Unternehmen auf dem Markt positioniert und zu einem Vorreiter der Branche gemacht.

Er verfolgt eine klare Vision, in zehn Jahren mit seiner mobilen Vertriebsmarke Solamento den Markt anzuführen. Zudem hat Solamento durch seine strategischen Entscheidungen ein bemerkenswertes Wachstum erlebt. Seine Fähigkeit neue Geschäftsmöglichkeiten zu erkennen und erfolgreich zu nutzen, hat das Unternehmen in neue Märkte geführt und seine Präsenz gestärkt.

Unter der Führung von Sascha Nitsche hat Solamento beeindruckende Verpflichtungen zur Nachhaltigkeit und sozialen Verantwortung gezeigt. Das Unternehmen setzt sich aktiv für umweltfreundliche Praktiken ein und engagiert sich in sozialen Initiativen, die einen positiven Einfluss auf die Gemeinschaft haben.

André Schwämmlein, Co-Gründer und CEO von Flix

Schwämmlein André

André Schwämmlein, Co-Gründer und Chief Executive Officer (CEO) von Flix, ist ein Pionier in Sachen alternativer Mobilitätskonzepte. Bereits während seiner Zeit bei der Boston Consulting Group (BCG) teilte er mit seinen Mitgründern eine tiefe Überzeugung von den Möglichkeiten eines liberalisierten Marktes für Mobilität. 2013 gründete er Flixbus und setzte damit einen wegweisenden Impuls.

Als CEO von Flix leitet André Schwämmlein nicht nur die operativen Geschicke des Unternehmens, sondern treibt auch seine globale Weiterentwicklung voran. Unter seiner Führung avancierte Flix zum klaren Marktführer in 42 Ländern und eroberte den Fernbusmarkt in Deutschland. Sogar im Fernverkehr auf der Schiene ist das Unternehmen aktiv. Die Übernahme der Greyhound-Fernbusse in den USA verdeutlicht seine Entschlossenheit.

André Schwämmleins unternehmerischer Erfolg geht jedoch weit über seine Firmen hinaus. Seine Unternehmen transportieren Millionen Reisende und spielen damit eine maßgebliche Rolle in und für die Tourismuswirtschaft. Mit visionärer Weitsicht gestaltet er auch in Deutschland Mobilitätsfortschritt mit dem DB-Wettbewerber Flixtrain.

Die außergewöhnlichen Leistungen und der nachhaltige Einfluss von André Schwämmlein machen ihn zu einem hervorragenden Kandidaten für den Travel Industry Manager 2023. Seine Weitsicht und sein Engagement für alternative Mobilität haben eine wegweisende Brücke in die Welt des Reisens geschaffen. 

Soweit die Begründungen des Travel Industry Clubs für die Nominierung der Kandidaten. Stimmen Sie jetzt ab: Wer ist Ihr Favorit? Wahl zum Travel Industry Manager 2023

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.