Tägliche News für die Travel Industry

16. September 2022 | 16:08 Uhr
Teilen
Mailen

Kampfkandidatur bei mittelständischen Reisebüros im DRV

Für die drei Vorstandsämter in der Säule der mittelständischen Reisemittler kandidieren beim DRV-Hauptstadtkongress in Berlin sechs Männer. Neben den aktuellen Vorstandsmitgliedern Ralf Hieke, Joachim Horn und Oliver Wulf werfen Kurt Koch, Önder Sancarbarlaz und Carsten Seelmeyer ihren Hut in den Ring.

Wahlbrief Wahlurne

Bei der Jahrestagung des DRV im Oktober stehen Wahlen an

Während bei der Wahl des Präsidenten und der meisten anderen Vorstandsposten keine größere Spannung aufkommen dürfte, haben in der Säule A der mittelständische Reisemittler drei "Neue" ihre Kandidatur erklärt.

Kurt Koch, Vorstand der Rita AG und Leiter Business Development bei dem mobilen System Mein Urlaubsglück, will nach eigenem Bekunden "für die Zukunft der Reiseberatung - ob mit oder ohne Ladenlokal" eintreten. Denn für die Kunden sei eine kompetente persönliche Beratung nach ihren Wünschen der entscheidende Mehrwert, erklärt er. In der Touristik finde ein Strukturwandel statt, wie ihn andere Branchen schon längst absolviert hätten. Dabei wolle er sich mit seinem Know-how einbringen.

Önder Sancarbarlaz, Geschäftsführer von Sancarbarlaz Tours in Osnabrück, sieht sich als stellvertretender Vorsitzender des Auslandsausschusses und Mitglied der Arbeitsgruppe Kulturtourismus "bestens geeignet als Brückenbauer zwischen den unterschiedlichsten Akteuren der Tourismuswirtschaft". Projekte und Visionen für die Zukunft zu entwickeln, sei sein Ziel, schreibt er. Dabei wolle er "den Stellenwert der mittelständischen Reisebüros gegenüber allen Leistungsträgern in der Touristik stärken und hervorheben".

Carsten Seelmeyer, Geschäftsführer der RSO-Service-Insel GmbH in Haiger, will im DRV-Vorstand "die Außenwirkung der Reisebüros erhöhen, Sprachrohr und Kämpfer für den stationären Vertrieb sein". Das Unternehmen des Reiseprofis, der auch in der FDP aktiv ist, betreibt 31 Reisebüros, von denen derzeit etwa die Hälfte der TVG angehören. Der DRV müsse sich "noch bemerkbarer" machen, schreibt er: "Ich will erreichen, dass wir mit mehr Selbstbewusstsein aufstehen und uns im Schulterschluss für unsere wunderbare Tourismus-Branche bemerkbar machen."

Auch bei den mittelständischen Reiseveranstaltern gibt es mehr Kandidaten als Vorstandsposten, Neben, Ralph Schiller, FTI, Pascal Zahn, Olimar, und Johannes Zurnieden, Phoenix Reisen, bewirbt sich dort Bentours-Deutschland- Chefin Songül Göktas-Rosati. Sie will sich nach eigener Aussage im Verband besonders für Innovation, Nachhaltigkeit und Zusammenarbeit einsetzen,

Informationen zu Zielen und Beweggründen aller Kandidatinnen und Kandidaten finden sich auf der DRV-Website.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige FRAPORT