Tägliche News für die Travel Industry

18. Juli 2022 | 12:48 Uhr
Teilen
Mailen

Leonardo Hotels expandieren im Freizeitsegment

Die zur Fattal Hotel Group gehörende Marke hat vier Hotels und zwei Apartmenthäuser auf den Balearen übernommen. Sie gehörten bislang zu der Marke Alua Hotels & Resorts von AM Resorts, einem Ableger der Apple Leisure Group. Mit der Akquisition soll das Engagement in der Leisure-Hotellerie ausgeweitet werden.

Aluasun Miami Ibiza Aparthotel.

Das Aluasun Miami Ibiza Aparthotel gehört vom Herbst an zu Leonardo

Anzeige
Die Presse Schau

In Wien etabliert sich eine neue Lifestyle-Messe mit Reisen

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr veranstaltet die österreichische Tageszeitung Die Presse vom 4. bis 6. November die zweiten Ausgabe ihrer Lifestyle-Messe "SCHAU" in Wien. Wie bei der Premiere bildet das Thema hochwertige Reisen wieder einen Schwerpunkt. Reise vor9

Mit insgesamt 1.100 Zimmern erweitern die Neuzugänge die Präsenz der Leonardo Hotels in Spanien vom Herbst an auf 17 Häuser. Das Alua Hawaii Ibiza, das Alua Miami Ibiza, das Aluasun Miami Ibiza Aparthotel, das Alua Hawaii Mallorca (230 Zimmer), das Alua Hawaii Mallorca Suites und das Alua Palmanova Bay haben nach Angaben der neuen Betreiber in den vergangenen Jahren Investitionen in Höhe von rund 14 Millionen Euro für die Renovierung und Umgestaltung erlebt. Die Fattal Hotel Group plant nach eigenen Angaben, weitere 20 Millionen Euro in die Modernisierung der Anlagen zu investieren. Mit der Eröffnung des Leonardo Fuengirola Costa del Sol und des Leonardo Boutique Mallorca Port Portals hatte die Hotelgruppe ihr Wachstum im spanischen Freizeitsegment bereits im Frühjahr angestoßen.

In der Vergangenheit konzentrierten sich die Leonardo Hotels Central Europe bei ihrer Expansion vor allem auf zentrale City- und Business-Standorte. Seit diesem Jahr will das Unternehmen vor allem in europäischen Leisure-Destinationen wachsen. "Mit der Expansion in Spanien stärken wir unsere Positionierung im Freizeitbereich. Die Portfoliovielfalt ist wichtig für die Integration weiterer Segmente in unseren Kundenstamm", kommentiert Yoram Biton, Managing Director Leonardo Hotels Central Europe, die Übernahme. Es handele sich um einen "strategisch bedeutenden Schritt in einer der wichtigsten Destinationen Europas".  Die Gruppe werde "auch in Zukunft Expansionsziele im Leisure-Bereich weiter vorantreiben".

Ende April hatte Biton verkündet, die Fattal Hotel Group habe bei einem Fundraising 315 Millionen Euro eingesammelt und verfüge damit über ein Startkapital von einer Milliarde Euro, um in der Freizeitsparte operierende Hotels für die Marke Leonardo zu kaufen.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Reise vor9