Tägliche News für die Travel Industry

22. Juni 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Lufthansa-Rückfluggarantie gilt für doch alle Passagiere

Große Aufregung bei den Verbänden DRV und VIR, die lautstark kritisierten, dass die Rückfluggarantie der Lufthansa nur für Direktbuchungen gelte. So stand es tatsächlich in einem Vertriebsrundschreiben, doch das ist falsch, wie Lufthansa auf Nachfrage von Reise vor9 bestätigt. Lediglich zusätzliche Versicherungspakete sind an NDC-Vertriebskanäle oder die Lufthansa-Websites gebunden.

Lufthansa A320 neo Start Foto Lufthansa Group.jpg

Anders als Lufthansa es ihren Agenturen kommuniziert hat, ist die Rückfluggarantie der Lufthansa nicht an bestimmte Buchungswege gebunden

„Unsolidarisch: LH schließt die meisten Vertriebskanäle aus“ schrieb der DRV in einer Pressemitteilung. Viele Lufthansa-Kunden würden von dem Versprechen einer Rückfluggarantie nicht profitieren können. Das sei „schlicht erbärmlich“, fand DRV-Vizepräsident Ralf Hieke. Der Verband Internet Reisevertrieb schlug in die gleiche Kerbe. Es könne nicht angehen, dass sich Lufthansa mit der Rückfluggarantie brüste, „aber einen Großteil der Vertriebskanäle ihrer Kunden davon ausschließt“, so VIR-Vorstand Michael Buller. Es ist nur so, dass dies nicht stimmt.

An dem Aufruhr im Vertrieb ist Lufthansa allerdings selbst schuld. Denn in einem Vertriebsmailing steht es tatsächlich anders. "Die Rückfluggarantie ist ausschließlich über direkte Distributionskanäle (Lufthansa Group Airlines Direct NDC API, SPRK, lhgroup-agent.com, austrian.com, lufthansa.com und swiss.com) verfügbar", schrieb das Experts-Team an die Reisebüros. Jetzt kam eine Korrektur. 

Menschen die Angst vorm Stranden in der Ferne nehmen

Die Rückfluggarantie gilt für alle Kunden auf europäischen Strecken, egal auf welchem Weg die Passagiere ihr Ticket gekauft haben, betont ein Sprecher der Lufthansa auf Anfrage von Reise vor9. Anlass für das Versprechen, Passagiere von Lufthansa, Austrian und Swiss notfalls auch per Sonderflug zurückzuholen, waren Äußerungen von Außenminister Heiko Maas. Der betont immer wieder, dass seine Behörde keine zweite staatliche Rückholaktion für gestrandete Urlauber organisieren werde.

Hier steht nun Lufthansa im Wort, etwa im Falle eines erneuten Lockdowns wegen einer zweiten Corona-Infektionswelle die Menschen nach Hause zu holen. „Die Rückfluggarantie gilt unabhängig vom gebuchten Tarif für alle Kunden“, heißt es der Pressemeldung von Lufthansa. Niemand soll Angst haben, zu stranden. Lufthansa begrenzt die Rückholgarantie allerdings auf Europa, die Türkei und Nordafrika. Die Kritik der Verbände läuft hier ins Leere, denn die Rückfluggarantie gilt für alle Vertriebskanäle.

Nur Zusatzleistungen sind an NDC-Kanäle gebunden

Lufthansa hat aber bestimmte Tarife mit zusätzlichen Leistungen versehen, die an die NDC-Kanäle gebunden sind. Etwa den „Economy Classic“ und den „Business Saver“, zu denen Lufthansa ein Axa-Versicherungspaket spendiert, wenn über die genannten Vertriebswege gebucht wird. Damit sind zum Beispiel Corona-Test, Kosten einer Quarantäne und ein medizinischer Rücktransport abgedeckt. Wer über NDC-Kanäle einen „Economy Flex“ oder „Business Flex“ bucht, der wird auf Wunsch kostenlos auf den nächsten buchbaren Flug nach Hause gebracht.

Die Bindung an die NDC-Kanäle oder die Websites des LH-Konzerns besteht daher nur für die Zusatzleistung, nicht jedoch für die generelle Rückfluggarantie. Ein Lufthansa-Sprecher betont gegenüber Reise vor9 zudem, dass „die Tarife auch für den stationären Vertrieb anbietbar sind – über unsere NDC-Kanäle“. Die sind mittlerweile in einigen Reisebüro- und Veranstaltersystemen integriert. Zudem können Reisebüros direkt bei Lufthansa buchen.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Großes Algarve-Quiz
Anzeige Sunexpress