Tägliche News für die Travel Industry

7. April 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

NCL will ab Juli nur mit Geimpften ablegen

Hoffnungsschimmer für die Kreuzfahrtindustrie: Nachdem die US-Gesundheitsbehörde CDC geimpften Amerikanern grünes Licht für Inlandsreisen gegeben hat, plant NCL als erste große Reederei den Neustart seiner Megaliner in US-Gewässer, der Karibik und in Europa. Crews und Passagiere sollen vollständig geimpft sein.

Norwegian Jade

Norwegian Cruise Line will zum amerikanischen Unabhängigkeitstag am 4. Juli in den USA wieder starten

Ähnlich wie in Deutschland rät die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) zwar weiterhin vom Reisen ab. Aber erstmals gibt die US-Gesundheitsbehörde vollständig geimpften Amerikanern grünes Licht für Reisen im eigenen Land. Wer immunisiert ist, braucht sich vor und nach dem Trip nicht mehr testen lassen.

Diese neue Reisefreiheit gilt damit schon für mehr als 60 Millionen US-Amerikaner. Der Anteil der vollständig Geimpften an der Gesamtbevölkerung lag am Osterwochenende bei knapp 20 Prozent. Jeder Dritte hat zumindest die erste Dosis bekommen. Im May sollen alle Erwachsenen, die wollen, geimpft sein.

Leinen los am Unabhängigkeitstag

Dieses Impftempo macht auch der NCL-Holding Hoffnung. CEO Frank Del Rio hat gegenüber der Tageszeitung „USA Today“ angekündigt, dass er am 4. Juli, dem Unabhängigkeitstag der Vereinigten Staaten, wieder Kreuzfahrten ab US-amerikanischen Häfen anbieten will. Zu NCL gehören Norwegian Cruise Line, Regent Seven Seas Cruises und Oceania Cruises.

Jenseits der USA plant NCL den Neustart mit drei Schiffen. Die "Jade" soll ab 25. Juli von Athen aus durch die griechische Inselwelt kreuzen. Ab 7. August fährt die "Joy" von Jamaika aus und ab 15. August die "Gem" von der Dominikanischen Republik aus einwöchige Karibik-Routen.

An Bord der Schiffe komme nur, wer mindestens zwei Wochen zuvor vollständig gegen Coivid-19 geimpft worden sei, verspricht Del Rio. Das gelte sowohl für die komplette Crew als auch für alle Passagiere. Trotz Impfung werde beim Ein- und Ausschiffen weiter getestet und mit Ausnahme beim Essen und Trinken gilt in öffentlichen Bereich Maskenpflicht. Zudem sollen die Schiffe zunächst nur mit 60 Prozent Auslastung fahren.

Unter diesen Bedingungen sei ein Kreuzfahrtschiff „der sicherste Platz auf Erden“, so Del Rio. Dagegen könne dann auch die CDC nichts mehr haben. Er hofft, dass die Gesundheitsbehörde die Kreuzfahrten nun genehmigt und die Megaliner nach einem Jahr Stillstand wieder ablegen können.

Anzeige Reise vor9