Tägliche News für die Travel Industry

23. September 2020 | 15:51 Uhr
Teilen
Mailen

Neue Test- und Quarantäneregeln kommen wohl später

Das Ende August beschlossene neue Regelwerk für Einreisende aus Corona-Risikogebieten soll nach einem "Bild"-Bericht nicht wie geplant am 1. Oktober, sondern erst nach den Herbstferien in Kraft treten. Bis dahin könnten Rückkehrer eine verpflichtende Quarantäne dann noch durch kostenlose Tests vermeiden.

Als Grund für die Verzögerung nennt das Blatt Probleme bei der Digitalisierung der Aussteigekarten. Diese Dokumente sollen Reiserückkehrer aus Risikogebieten ausfüllen, damit ihr Aufenthaltsort bekannt ist, die Quarantänepflicht überwacht und sie von den Gesundheitsbehörden kontaktiert werden können. Doch seien die digitalen Einreiseformulare erst zum 1. November verfügbar, heißt es.

Ende August hatten Bund und Länder beschlossen, dass sich Rückkehrer aus Risikogebieten zunächst fünf Tage lang isolieren müssen. Anschließend besteht die Möglichkeit, die Quarantäne durch einen negativen Corona-Test vorzeitig zu beenden. Wer nicht davon Gebrauch macht, muss sich zwei Wochen lang isolieren; allerdings ist eine Verkürzung dieses Zeitraums im Gespräch. Der Beschluss war von Vertretern der Reisebranche heftig kritisiert worden.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9