Tägliche News für die Travel Industry

10. Juni 2024 | 15:46 Uhr
Teilen
Mailen

Noch 15.000 FTI-Kunden in den Destinationen

Von den 65.000 Gästen der insolventen Veranstalter FTI und Big Xtra ist laut Deutschen Reisesicherungsfonds (DRSF) der Großteil zurück in der Heimat, rund 15.000 befänden sich noch in den Reiseländern. Der DRSF kritisiert die Praxis einiger Hoteliers, die Gästen die Abreise verwehrten, sie aus ihren Zimmern aussperrten oder sie aufforderten, zusätzliche Zahlungen zu leisten.

Ägypten Hurghada

In Ägypten sollen Hoteliers vereinzelt zu unschönen Methoden gegriffen haben

Anzeige
Chile Travel

Gewinnen Sie ein Kulinarik-Paket aus Chile

Im Rahmen unserer Themenwoche hat jeder Teilnehmende die Chance, eine von vier Kulinarik-Boxen aus Chile mit hervorragendem Rotwein und einem speziellen Gewürz zu gewinnen. Dafür muss nur eine einfache Frage beantwortet werden. Reise vor9

"Bei allem Verständnis für die angespannte wirtschaftliche Situation lokaler Unternehmen in den Urlaubsorten ist es absolut inakzeptabel, Reisende derart zu behandeln und dabei Grenzen zu überschreiten", sagt DRSF-Geschäftsführer Ali Arnaout. Es habe in den vergangenen Tagen Fälle gegeben, in denen Hoteliers Urlaubern die Abreise verwehrten, sie aus ihren Zimmern aussperrten oder aufforderten, Zusatzzahlungen aus eigener Tasche vorzunehmen. Der DRSF habe schnell Kostenübernahmeerklärungen an Reisende und Hoteliers übermittelt, um solche Schritte zu verhindern. 

Unterdessen wird die Liste der Veranstalter, die in den Destinationen FTI-Kunden betreuen, immer länger. So betreut etwa Chamäleon nach einer Mitteilung vom Montag im Auftrag des DRSF Reisende in Marokko, Oman, Vietnam, Nepal und Kenia. Coral Travel & Ferien Touristik übernimmt die Betreuung der FTI-Kunden in Tunesien. Zu den weiteren Partnern zählen unter anderem TUI, Dertour, Schauinsland-Reisen, Aida Cruises, Olimar, Berge & Meer und Studiosus.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Fraport