Tägliche News für die Travel Industry

15. Januar 2020 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Öger und Bucher starten neu

Im Eilverfahren hat der neue Eigentümer Anex Tour die früheren Thomas-Cook-Marken wiederbelebt. Deren Produkt entspricht zunächst weitgehend dem der Anex-Palette, auch das Provisionsmodell der Mutter übernehmen Öger Tours und Bucher Reisen.

Start

Öger und Bucher 

Anzeige
Gewinnspiel Themenwoche Estland

Mitmachen und Estland-Reise für zwei gewinnen!

Waren Sie schon einmal in Estland? Dann wird es aber Zeit! Unser Gewinnspiel zur Themenwoche Estland gibt Ihnen die Chance dazu. Denn der Hauptpreis ist eine Reise nach Estland für zwei Personen. Dazu verlost Visit Estonia Geschenkeboxen und urige Schlafmasken. Was Sie dafür tun müssen, lesen Sie hier. Counter vor9

Mit rund 300 Hotels an der türkischen Riviera wagt Öger Tours den Neustart im stationären Vertrieb. Flüge werden dazu von 20 deutschen Flughäfen angeboten. Bucher Reisen ist ebenfalls mit einem ersten Programm am Start, das Angebot werde in den nächsten Wochen noch deutlich ausgebaut, kündigt Geschäftsführer Michael Gisbertz an.

"Für uns war es sehr wichtig, einen schnellen Markteinstieg im laufenden Sommergeschäft zu realisieren", berichtet Dierk Berlinghoff, der als Berater von Anex-Besitzer Neşet Koçkar nach dem Ausscheiden der bisherigen Öger-Tours-Geschäftsführerin Songül Göktas-Rosati die Leitung des Türkeispezialisten übernommen hat. Gisbertz ergänzt: "Wir sind sehr stolz, dass wir innerhalb kürzester Zeit unser Buchungssystem wieder hochfahren und ein marktfähiges Produkt auf die Beine stellen konnten." Unternehmen stiegen nach einer Due Diligence in der Regel frühestens nach vier Monaten wieder in den Markt ein. Öger und Bucher hätten dies in nur sechs Wochen geschafft, so Gisbertz weiter.

Integration ins Anex-Provisionsmodell

Beide Veranstalter arbeiten mit dem Bucher-Reservierungssystem Phönix sein, das bei Öger Tours das vor der Cook-Pleite verwendete Neckermann-Systems Nurvis ablöst. Da die früheren Agenturverträge beider Marken nach der Insolvenz von Thomas Cook hinfällig wurden, können nun zunächst sämtliche Reisebüros mit einem Anex-Tour-Agenturvertrag Buchungen bei Öger und Bucher vornehmen. Auch in Sachen Provision gelten die Anex-Konditionen. Die drei Marken würden gemeinsam verprovisioniert, kündigt Berlinghoff an.

Anex Tour zahlt ab der ersten Buchung zehn Prozent Provision. Ab 20.000 Euro Jahresumsatz erhalten Reisebüros unverändert 10,2 Prozent Provision, ab 40.000 10,4 Prozent, ab 60.000 10,6 Prozent und ab 80.000 10,8 Prozent. Bei einem Umsatz von mehr als 100.000 Euro Mindestumsatz gibt es elf Prozent Provision. Darüber steigt der Satz in mehreren Schritten weiter an. Maximal sind 13 Prozent drin, die ab 390.000 Euro Jahresumsatz gezahlt werden. Ausgezahlt werden die Provisionen im Folgemonat der Buchung.

Interessierte Reisebüros können den Anex-Agenturvertrag unter https://www.anextour.de/agenturbetreuung herunterladen und ausgefüllt versenden an: Anex Tour, Gladbecker Str. 3, 40472 Düsseldorf, Tel. 0211 78 177 434, E-Mail: agenturqanextour.de.

 Die Reisebüro-Hotline ist von Montag bis Freitag von 08 bis 20 Uhr und samstags von 8 bis 18 Uhr unter 0234-961033071 erreichbar. Per E-Mail können sich Reisebüros unter bucherreisen@gfr-center.de an den Veranstalter aus Meerbusch wenden. Für Öger Tours gilt: 040-32001-300, Oegertours@gfr-center.de.

Anzeige Reise vor9