Tägliche News für die Travel Industry

5. Juli 2022 | 17:26 Uhr
Teilen
Mailen

Online-Reisevertrieb legt gegenüber 2019 kräftig zu

Die Reiseportale (OTAs) verzeichnen nach Informationen des Verbands Internet Reisevertrieb (VIR) für die Sommersaison einen Buchungszuwachs von 51 Prozent gegenüber 2019. Dagegen bewege sich der stationäre Vertrieb noch unter dem Niveau des Vorkrisen-Jahres, sagt VIR-Chef Michael Buller.

Urlaub

Der Online-Vertrieb profitiert offenbar besonders stark von der Reiselust der Bundesbürger

Anzeige
Die Presse Schau

In Wien etabliert sich eine neue Lifestyle-Messe mit Reisen

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr veranstaltet die österreichische Tageszeitung Die Presse vom 4. bis 6. November die zweiten Ausgabe ihrer Lifestyle-Messe "SCHAU" in Wien. Wie bei der Premiere bildet das Thema hochwertige Reisen wieder einen Schwerpunkt. Reise vor9

Laut der VIR-Auswertung auf der Basis von Zahlen von Travel Data + Analytics (TDA) verzeichnet der Online-Vertrieb im ersten Halbjahr in allen Monaten ein Plus gegenüber der Zeit vor Corona. Im Juni und Juli liegen die Zahlen demnach um 46 respektive 47 Prozent über den Werten von 2019. Der stärkste Reisemonat in diesem Sommer sei für die Online-Plattformen der August, so der Verband. Hier zeichne sich nach Stand Ende Mai ein Plus von mehr als 65 Prozent ab. Für den September gebe es einen Anstieg von 33 Prozent. Bei den Buchungszahlen für den Oktober liegen die Zahlen bei den Online-Reisebüros laut VIR sogar um 72 Prozent über den Werten von 2019.

Unter den Destinationen falle die Bilanz von Online- und stationärem Vertrieb durchaus unterschiedlich aus, erklärt der Verband. So habe die Türkei bei den digitalen Kanälen einen höheren Anteil am Gesamtumsatz hat als über analoge. Das Urlaubsland Spanien weise dagegen einen höheren Anteil in den Reisebüros auf. Bei Griechenland schnitten beide Vertriebskanäle etwa gleich ab.

Naheliegenderweise wertet der Online-Vertriebsverband VIR die Zahlen für den aktuellen Sommer als Beleg, dass "es eine deutliche Bewegung der Verbraucher ins Internet für ihre Reisevorbereitung und -buchung" gebe. Die Kunden hätten sich an die digitalen Kanäle gewöhnt und in Deutschland sei eine "klare Verschiebung in den Online-Sektor" festzustellen, so Verbandschef Buller.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Reise vor9