Tägliche News für die Travel Industry

28. Juni 2018 | 16:15 Uhr
Teilen
Mailen

Pauschalreiserecht: RTK-Chef plädiert für mehr

Thomas Bösl, Geschäftsführer von Deutschlands größten Reisebürokooperation RTK und Sprecher des Kooperationsverbundes QTA, appelliert an seine Mitglieder, wegen der Umsetzung des neuen Reiserechts zum 1. Juli nicht in Panik zu verfallen. Er sehe die Branche gut gerüstet, deshalb seien die aufgeregten Diskussionen einiger Branchenplayer hinsichtlich der Umsetzung der neuen EU-Pauschalreiserichtlinie nicht nachvollziehbar. "Das führt nur zu einer Verunsicherung der Reisebüros", kritisiert Bösl. Die hitzigen Auseinandersetzungen zum Beispiel im Zusammenhang mit der gewillkürten Pauschalreise schafften eher zusätzliche Probleme schaffe und sorgten für Verwirrung.

Selbst wenn es hier und da Nachjustierungen geben werde, sei das noch lange kein Grund für diese Art von Panikmache, die vor allem der Selbstvermarktung von Technikanbietern diene, nach dem Motto: "Meine Lösung ist besser als deine Lösung." Viel wichtiger sei es, gemeinsam an einem Strang zu ziehen und aus der ungeliebten Brüsseler Vorgabe das Beste zu machen.

AF

Anzeige ADAC
Anzeige rv9