Tägliche News für die Travel Industry

3. Juni 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Reisebranche stellt sich selbst kein gutes Zeugnis aus

In der Coronakrise macht die Ferienindustrie nach eigener Einschätzung keine gute Figur. Die Mehrheit der Touristiker sagt über sich selbst, dass die Reisebranche in der Öffentlichkeit derzeit verunsichert, hilflos oder egoistisch agiert. Das zeigt eine Umfrage von Reise vor9, Counter vor9 und Hotel vor9 mit knapp 1.000 Teilnehmern.

Icon Trend

Bei der Frage „Welches Bild gibt die Reisebranche Ihrer Meinung nach in der Öffentlichkeit ab?“ gibt es einen klaren Buhmann: die Fluggesellschaften. 60 Prozent nennen die Airlines „egoistisch“. Über die Reiseveranstalter sagen dies immer noch 24 Prozent der Umfrageteilnehmer. Bei den Kreuzfahrtreedereien und Hotels verteilen sich die meisten Antworten auf „verunsichert“ und „pragmatisch“, bei Reisebüros dominiert „hilflos“.

Airlines haben den schlechtesten Kundenservice

Entsprechend fällt auch das Urteil über den Kundenservice aus. 75 Prozent der Touristiker sagen, da machen die Airlines einen schlechten Job. Nimmt man nur die Antworten aus dem Vertrieb, sagen das sogar 84 Prozent. Den Kundenservice der Reiseveranstalter bezeichnen 36 Prozent der Umfrageteilnehmer als schlecht, die Reisebüros allein sind zu 44 Prozent dieser Meinung. Bei den Reedereien ist „so lala“ das häufigste Urteil über den Kundenservice. Über Hotels sagen gut die Hälfte, der Service ist „gut“ oder „sehr gut“.

Beim Blick auf die Reisebüros beurteilen 90 Prozent den Service als „gut“ und „sehr gut“. Weil die meisten Umfrageteilnehmer selbst Reisebüros sind, lohnt der Blick darauf, wie die Leistungsträger abgestimmt haben. Und hier sind es immer noch 77 Prozent, die dem Vertrieb einen „guten“ und „sehr guten“ Service bescheinigen.

Kulant sind nur Hotels und Reisebüros

Auf die Frage „Für wie kulant halten Sie die Reiseindustrie in der Coronakrise?“ sagen wiederum 88 Prozent, dass die Fluggesellschaften „eher wenig“ oder „nicht“ kulant sind. Bei den Reiseveranstaltern halten sich sehr oder eher kulant mit eher wenig oder nicht kulant die Waage. Hier sagen 73 Prozent, dass Hotels Kulanz zeigen. Auch die Reisebüros schneiden hier mit 77 Prozent gut ab, selbst wenn man die Wertung des Vertriebs herausrechnet.

An der Umfrage von Reise vor9, Counter vor9 und Hotel vor9 haben sich seit Freitag, 29. Mai, 976 Leser beteiligt. Etwa 60 Prozent davon arbeiten im Reisevertrieb.

Wie Journalisten die Kommunikation der Branche sehen

Mit dem Image der Reiseindustrie steht es gerade nicht zum Besten. Zeit, das Bild der Branche in der Öffentlichkeit einmal mit Journalisten vom Spiegel, Stern, FAZ, Handelsblatt, RTL und FVW zu diskutieren. Das gehen Reise vor9 und der Travel Industry Club und am Mittwoch um 17 Uhr in einem weiteren E-Networking an, zu dem Sie sich kostenlos anmelden können.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9